Konstanz: In 50 Minuten quer durch die Musikgeschichte mit der Philharmonie Konstanz

20.02.2018

Was ist gut, was hat Bestand, was ist unvergänglich in der Welt der klassischen Musik? Wer bestimmt, was zum «Kanon», zum «best of» der Musikgeschichte gehört? Sind es die Melodien, die buchstäblich die Spatzen von den Dächern pfeifen? Vivaldis «Vier Jahreszeiten» oder Mozarts «Kleine Nachtmusik», Beethovens fünfte Symphonie oder die kraftvollen Akkorde von Tschaikowskys erstem Klavierkonzert, Strawinskys «Sacre du printemps» oder Ravels «Bolero», von dem der Komponist behauptete, er enthalte keine Musik? Oft sind es Ohrwürmer, die sich in unsere Gehörgänge graben, aber sind das auch die besten Stücke?


Eine neutrale Begriffsbestimmung scheint unmöglich, denn eine Auswahl wird immer subjektiv sein und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Und zur großen Klassikwelt gehören ja nicht nur die Orchestermusik, sondern auch die Kammermusik, alles Gesungene, Tanz- und Filmmusik …
In einem einstündigen moderierten Best-of-Konzert führt die Südwestdeutsche Philharmonie unter Leitung ihres Chefdirigenten Ari Rasilainen quer durch die Musikgeschichte und zeigt, was ein klassisches Orchester so zu bieten hat.

Samstag, 24. Februar 2018, 18 Uhr
Konzil Konstanz, Hafenstraße 2

weiterführende Links:

Philharmonie Konstanz

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.