Vincent Herrings Soul Chemistry in der Tangente Eschen

19.02.2018

Über viele Jahre haben Vincent Herring, David Kikoski, Essiet Essiet und Joris Dudli eine besondere Chemie entwickelt, wenn sie miteinander spielen. Ihre neue Kooperation bringt swingenden und immer extrem souligen Jazz der heutigen Zeit hervor.


Vincent Herring ist ein Saxofonvirtuose mit einer einzigartigen und intensiven musikalischen Stimme. In den frühen 80er Jahren tourte er in Europa und den Vereinigten Staaten mit der Lionel Hampton Big Band und begann kurz danach ein 9 Jahre Engagement mit Nat Adderley. Nebst diesen beeindruckenden Höhepunkten in seiner Karriere hörte Vincent jedoch nie auf, seine eigenständige Stimme zu entwickeln.

Während den 90er Jahren in New York stieg Dave Kikoski’s Karriere rasant an. Sowohl als Sideman als auch als Leader etablierte er sich neben Jazzgrößen wie John Scofield, Ravi Coltrane, Mike Stern, Chick Corea, Bill Stewart, Tom Harrell, Marcus Miller, Michael Brecker und vielen anderen.

Zu den ganz wichtigen Bassisten der letzten 30 Jahre im amerikanischen Jazz gehört Essiet Essiet. Der Schweizer Drummer Joris Dudli ist ein Schmelztiegel zwischen amerikanischer Tradition und europäischem Freigeist.

Am Freitag, den 23. Februar 2018, um 20.30 Uhr gastiert das Quartett Vincent Herring Soul Chemistry in folgender Besetzung in der Tangente in Eschen: Vincent Herring as, Dave Kikoski p, Essiet Essiet b und Joris Dudli dr.

weiterführende Links:

Tangente Eschen

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.