Literaturmatinee: Christoph LInher und Dietmar Schlatter in der Artenne Nenzing

21.10.2017

Am Sonntag, den 22. Oktober, findet in der Artenne Nenzing wieder eine Literaturmatinee statt. Christoph Linher und Dietmar Schlatter lesen dabei aus ihren neuen Büchern. Die musikalische Umrahmung besorgt das Mose Duo.


Christoph bringt Ausschnitte aus seiner gerade erst erschienen Publikation «Ungemach»: Die moribunde Großtante, die schweigsame Pflegehelferin, das Dorf «wie ein vom Rest der Welt gelöstes Binnenland»: Hierher verschlägt es den Rechtsanwalt Maurig auf Einladung dieser Großtante, von deren Existenz er bisher nicht gewusst hat. Obwohl von der Welt- und Lebenserzählung seiner greisen Verwandten mehr und mehr vereinnahmt, beschließt Maurig, seinen Aufenthalt für unbestimmte Zeit zu verlängern. Im Dorf trägt sich Merkwürdiges zu: Wölfe werden gesichtet, ein plötzliches Vogelsterben setzt ein, ein verschrobener Nebenerwerbsbauer demontiert sein eigenes Haus. Derweil beginnt die Großtante zu genesen, entgegen allen Erwartungen. In dem Maße, in dem sich ihr Zustand bessert, verschlechtert sich allerdings der ihres Großneffen. Was für diesen mit einem Krankenbesuch begonnen hat, wird zum Kampf gegen das Schwinden der eigenen Kräfte, zum Versuch einer Selbstbehauptung, in der die Fragen nach den Bedingungen unserer Existenz mit poetischer Schärfe verhandelt werden.

Dietmar Schlatter liest aus seinem Roman «Die Töchter»: Rafaela Rudigier schreibt in der Kulturzeitschrifts zu diesem Erstling Schlatters: «Sie kämpfen ums Überleben, hadern mit ihren Schicksalen, werden missbraucht und üben selbst manchmal Macht aus, sind mehr oder weniger gottesfürchtig, sozial angesehen oder geächtet und manche von ihnen haben besondere Gaben – so oder so ähnlich kann man sich das Leben der Frauen von früher in den Bergdörfern der Alpen vorstellen. Dietmar Schlatter hat das getan. Er schreibt in seinem Erstlingswerk 'Die Töchter' über die Frauenschicksale zweier Familien, die über drei Generationen hinweg miteinander verwoben sind.»

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.