MyCollection: Stefan Sagmeister

30.10.2017

28.10.2017 bis 11.03.2018  Museum für Gestaltung – Schaudepot

Für die neueste Ausgabe von «MyCollection» hat der in New York ansässige Grafikdesigner Stefan Sagmeister in den Sammlungen des Museum für Gestaltung gestöbert. Dabei hat er eine Auswahl aussergewöhnlicher Objekte getroffen und diese persönlich kommentiert.


Das Museum für Gestaltung bewahrt in seinen Sammlungen über 500 000 Designobjekte. Dieser immense Fundus ist Basis für das Projekt «MyCollection», bei dem sich verschiedene Persönlichkeiten Stücke aussuchen, die sie besonders ansprechen und die ihnen etwas bedeuten. Das Ausstellungsformat wurde im letzten Jahr mit dem Produktdesigner Jasper Morrison ins Leben gerufen. Stefan Sagmeister bestreitet nun die zweite Ausgabe mit einer wiederum sehr persönlichen Sicht auf die Dinge. Die Ausstellung zeigt die gestalterischen Vorlieben von Sagmeister – ohne dass auch nur ein Objekt von ihm selbst entworfen wurde.

Sagmeister ist ein in New York ansässiger Grafikdesigner mit Vorarlberger Wurzeln. Furore machte der Gestalter bereits Ende der 1990er Jahre mit unkonventionellen CD-Covers für Musiker wie Lou Reed, The Rolling Stones oder Talking Heads. Sagmeister, der Popstar unter den Grafikdesignern? Die frisch frechen Lösungen fielen auch bei grossen kommerziellen Auftraggebern positiv auf – Levi’s, Pepsi oder Barney’s – und Sagmeisters Studio gehörte bald zu den gefragtesten der Branche. Daneben sucht er in selbst initiierten Projekten stets neue künstlerische Herausforderungen. «The Happy Show», die Ausstellung, die gleichzeitig mit «MyCollection» im Museum zu sehen ist, geht auf seine langjährige Auseinandersetzung mit dem Thema «Glück» zurück.

Sagmeisters österreichische Herkunft mag nicht ganz unbedeutend sein für das, womit sich der Gestalter ganz aktuell und auch in «MyCollection» befasst: Es geht um Schönheit. Es geht ihm um das von der Moderne verteufelte Ornament, die handwerkliche Sorgfalt, das gestaltete Kunstwerk. Für Designer sei der Begriff Schönheit und die Auseinandersetzung mit Schönheit bis heute des Teufels und ein Tabu, ist Sagmeister überzeugt. Noch immer gelte Adolf Loos' Diktum vom «Ornament als Verbrechen» als Maxime guter Gestaltung. Dem tritt Sagmeister in «MyCollection» mit den rund hundert ausgewählten Sammlungsobjekten entgegen. Speziell faszinieren ihn Dinge, die unabhängig von Funktion oder Gebrauch hoch ästhetisch sind. Schönheit ist für Sagmeister nicht oberflächlich, sondern zutiefst menschlich und sozial.

Die Ausstellung ist zusätzlich Teil des grossen Beauty-Projekts, an dem Stefan Sagmeister aktuell arbeitet. Der Künstler agiert hier als Promoter einer grossangelegten Aktion, bei der an verschiedenen Orten der Welt künstlerische Interventionen die Substanz von Architektur und Stadt verschönern und diese damit sozial aufwerten.


MyCollection: Stefan Sagmeister
28. Oktober 2017 bis 11. März 2018

Museum für Gestaltung – Schaudepot
Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96
CH-8005 Zürich
T: 0041 (0)43 446 67 67
E: welcome@museum-gestaltung.ch
W: www.museum-gestaltung.ch


Öffnungszeiten

Di bis So 10 – 17 Uhr
Mittwoch 10 – 20 Uhr

 


  • Walter Gropius (Entwurf)/ Herbert Bayer (Dekor): TAC 1, Rosenthal AG, Entwurf: 1969, Dekor: 1979; Museum für Gestaltung, Designsammlung, Donation Rosenthal AG. © ProLitteris
  • Bibendum, um 1960. Entwurf Werbefigur: 1898, O'Galop/Édouard und André Michelin. Museum für Gestaltung, Designsammlung; © ZHdK
  • Johannes Handschin: 5 Stück 50 cts. – Villiger Export, 1937. Museum für Gestaltung, Plakatsammlung; © ZHdK
  • Kaffeeservice, 1880-1890. Königlich-Sächsische Porzellan-Manufaktur Meissen; Museum für Gestaltung, Kunstgewerbesammlung. © ZHdK
  • Pierre Jeanneret: Chauffeuse basse cannée, um 1955. Museum für Gestaltung, Designsammlung; © ProLitteris
Museum für Gestaltung – Schaudepot
Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96
CH-8005 Zürich
T: 0041 (0)43 446 67 67
E: welcome@museum-gestaltung.ch
W: www.museum-gestaltung.ch


Öffnungszeiten

Di bis So 10 – 17 Uhr
Mittwoch 10 – 20 Uhr

 


artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.