"Der Trafikant" am Theater Lindau

10.10.2017

Nußdorf am Attersee, in dieser Idylle erblickt Franz Huchel 1920 das Licht der Welt, wenige Tage nachdem sein Vater von einem Baum erschlagen wurde. Als 17 Jahre später der Liebhaber seiner Mutter vom Blitz getroffen wird, ist es mit der finanziellen Unterstützung vorbei. Die Mutter schickt den Sohn nach Wien, wo ihn der Trafikant in einem Kiosk für Tabakwaren und Zeitungen anstellt.


Zu den Stammkunden der Trafik gehört auch Sigmund Freud. Zwischen ihm und Franz entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft, die dem jungen Mann sehr gelegen kommt: Im Prater verliebt er sich in Anezka, leider unglücklich. Da schadet es nicht, jemanden an seiner Seite zu haben, der sich mit der Psyche des Menschen auskennt. All das passiert inmitten heftiger politisch-gesellschaftlicher Veränderungen, im März 1938 wird Österreich an das Deutsche Reich «angeschlossen». Nichts ist wie vorher und Franz muss schnell erwachsen werden …

Robert Seethalers Roman wurde nach seinem Erscheinen im Jahr 2012 von Kritikern und Lesern gleichermaßen gefeiert, für die Württembergische Landesbühne Esslingen hat er selbst die Dramatisierung geschrieben.

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | 19.30 Uhr

weiterführende Links:

Theater Lindau

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.