«Die seltsamen Abenteuer des Mr. West im Land der Bolschewiki» im Kinok St.Gallen

07.10.2017

Mit vielen Vorurteilen reist Mr. West, seines Zeichens Vorsitzender der YMCA, in die Sowjetunion, um seine Vereinigung bekannt zu machen. Begleitet wird er von seinem Bodyguard Jeddy, einem waschechten Cowboy. Mr. Wests Ankunft in Moskau bleibt nicht unbemerkt, da er mindestens ein halbes Dutzend Koffer mit sich führt. Prompt wird ihm die Aktentasche gestohlen, was seine Überzeugung bestätigt, dass er sich in Moskau unter Wilden befindet. Der Dieb gibt die Nachricht von der Ankunft des reichen Ausländers an seine Bande weiter, die das grosse Geld wittert und einen Coup ausheckt.


In »Mr. West« hat sich Kuleschow einiges bei den Meistern des amerikanischen Slapsticks abgeschaut; die Hauptfigur Mr. West wurde in Aussehen und Gestik ganz dem amerikanischen Komiker Harold Lloyd angeglichen. Dazu sind zwei der bedeutendsten russischen Regisseure der Zeit in Hauptrollen zu sehen: Boris Barnet als Jeddy und Wsewolod Pudowkin als Gangsterboss.


Roter Oktober: 100 Jahre Russische Revolution
Die seltsamen Abenteuer des Mr. West im Land der Bolschewiki
UdSSR 1924, 80 min, DCP, stumm, russische Zwischentitel/ D
Regie: Lew Kuleschow

Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:20 Uhr
Sonntag, 29. Oktober 2017, 17:50 Uhr

Kinok - Cinema in der Lokremise
Grünbergstrasse 7
CH-9000 St.Gallen
T: 0041 (0)71 245 80 89
F: 0041 (0)71 245 80 89
E: kinok@kinok.ch
W: http://www.kinok.ch

 

Kinok - Cinema in der Lokremise
Grünbergstrasse 7
CH-9000 St.Gallen
T: 0041 (0)71 245 80 89
F: 0041 (0)71 245 80 89
E: kinok@kinok.ch
W: http://www.kinok.ch

 

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.