1. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart

07.10.2017

In der neuen Spielzeit blickt das Staatsorchester Stuttgart auf seine 425-jährige Geschichte zurück: Zum Auftakt der Jubiläums-Saison machen Mitglieder des Staatsorchesters im Rahmen des 1. Kammerkonzertes am Mittwoch, 11. Oktober 2017, um 19:30 Uhr im Mozartsaal der Liederhalle eine der bedeutendsten Traditionslinien der abendländischen Musikgeschichte hörbar.


Ausgehend von der der radikalen Neuheit der Werke Ludwig van Beethovens spürte Johannes Brahms die Schritte dieses «Riesen» beständig hinter sich. Er fand jedoch zu ganz eigenen Wegen; Wege, die wiederum Arnold Schönberg wählte, um unter Berufung auf Brahms, den «Fortschrittlichen», seine eigenen Klangwelten zu beschreiten – wie in jener fanalartig Neuland erschließenden Kammersymphonie op. 9, die in diesem Konzert in der Bearbeitung des Schönberg-Schülers Anton von Webern erklingt.

Das 1. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart ist ein Konzert über die «Kunst zu erben» (Ernst Bloch) und über vier Komponisten, die Tradition nicht als das Bewahren der Asche begriffen, sondern als das Weitergeben der Glut.

Programm:
Arnold Schönberg: Kammersymphonie Nr. 1 E-Dur op. 9 in der Fassung von Anton von Webern für Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier (1906/1923)
Ludwig van Beethoven: Streichquartett f-moll op. 95 (1810)
Johannes Brahms: Trio a-moll op. 114 für Klarinette, Violoncello und Klavier (1891)

Mitwirkende
Elena Graf (Violine), Kathrin Scheytt (Violine), Thomas Bilowitzki (Violine), Madeleine Przybyl (Viola), Zoltan Paulich (Violoncello), Nathanaël Carré (Flöte), Michael Rathgeber (Klarinette), Stefanie Faber (Klarinette), Petra Menzel (Klavier), Katrin Randecker (Klavier)

Einführung: Rafael Rennicke, Dramaturg der Oper Stuttgart, um 19:00 Uhr im Mozartsaal

weiterführende Links:

Liederhalle Stuttgart

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.