Eröffnung des Tabakmuseums Frastanz

26.09.2017

Wahrscheinlich waren es Saisonarbeiter, die am Ende des 17. Jahrhunderts die ersten Tabakpflanzen aus dem Elsass nach Frastanz brachten. Der Tabakanbau, der außer in den Nenzinger Nachbarparzellen Motten und Mariex sonst in keiner anderen Vorarlberger Gemeinde anzutreffen war, wurde bald schon zu einem wichtigen Erwerbszweig in Frastanz.


Während noch 1811 im Dorf 290 Zentner Tabak geerntet wurden, setzte 1828 die Einführung des Tabakmonopols durch die österreichischen Behörden dem weiteren Anbau ein jähes Ende. Nur einmal noch, im Revolutionsjahr 1848, flackerte der Widerstand der Frastanzer Bauern gegen die Reglementierung von oben auf. Die Finanzer, die den Tabakanbau kontrollieren wollten, wurden von einer aufgebrachten Menge kurzerhand aus dem Dorf vertrieben. Die verstärkte Einquartierung von Militärtruppen in Frastanz war die staatliche Antwort auf die Unruhen.

Eröffnung: Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Vorarlberger Museumswelt, Obere Lände 3b, Frastanz

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.