15. Internationales Animationsfilm-Festival Fantoche 2017 eröffnet mit "Loving Vincent"

02.09.2017

05.09.2017 bis 10.09.2017  

Die britisch-polnische Koproduktion »Loving Vincent« von Dorota Kobiela und Hugh Welchman eröffnet am Dienstag, 5. September das internationale Festival für Animationsfilm «Fantoche» in Baden. Dorota Kobiela und ein kleineres Team von europäischen Kunstmalern entwickelten zuerst 377 Grundbilder, die sie analog zu 94 Kunstwerken Vincent van Goghs kreierten oder in die sie Stilelemente von 31 weiteren Kunstwerken van Goghs integrierten.


Anschliessend begannen die Dreharbeiten mit Schauspielern, um die auf den Referenzbildern basierenden Szenen zum Leben zu erwecken. 125 Profis aus ganz Europa malten die Live-Aufnahmen mittels eines angepassten Rotoskopie-Verfahrens in Ölfarbe nach und fotografierten jedes Einzelbild per Digitalkamera. Aus diesem ausserordentlich aufwändigen Prozess resultierten mehr als 65’000 handgemalte Einzelbilder, deren Lichttemperatur und Farbigkeit in der Postproduktion sorgfältig aufeinander abgestimmt wurden, um so schliesslich ein einheitliches filmisches Gesamtbild zu erreichen.

Ein weiteres Langfilm-Highlight ist «Zombillenium» aus Frankreich, der von der Fangemeinde mit Spannung erwartet wird. Drei Bände der Comic-Serie «Zombillenium» sind bereits erschienen, jetzt hat Illustrator und Animation Director Arthur de Pins die erfolgreiche Story zu einem Spielfilm umgearbeitet. Zusammen mit Freund und Co-Regisseur Alexis Ducord stellte er sich den Herausforderungen, die eine solche Buchadaption mit sich bringt. Die Regisseure entschieden sich für 3D mit 2D-Hintergründen und bleiben nah am ursprünglichen Zeichenstil. Bereits mit «The Crab revolution» und dem Studentenkurzfilm «Geraldine» feierte De Pins weltweite Erfolge im Netz und an Festivals. Die Co-Regiearbeit «Zombillenium» eröffnete kürzlich das Festival von Annecy.

Fantoche zeigt gesamthaft 17 Langfilme, einen Grossteil davon als Schweizer Premiere. Das Festival ist zum Magnet für tausende Besucher unterschiedlicher Publikums-Segmente geworden: Zwischen 2010 bis 2016 stiegen die Eintrittszahlen von 20'000 auf rund 25'000. Das Animationsfilmfestival hat sich mit seinem breit ausgerichteten Programm als Kulturevent für Liebhaber, Experten, neugierige Laien, Jugendliche und Familien etabliert. Fantoche hat sich als Werkschau des erweiterten Animationsbegriffs positioniert und ist aus dem Schweizer Kulturkalender nicht mehr wegzudenken.


Fantoche - 15. Internationales Festival für Animationsfilm
5. bis 10. September 2017
Bruggerstrasse 37, 5400 Baden/Schweiz

weiterführende Links:

Programmübersicht

  • Loving Vincent; © Dorota Kobiela, Hugh Welchman, PL/GB 2017
  • Loving Vincent; © Dorota Kobiela, Hugh Welchman, PL/GB 2017
  • Zombillenium; © Arthur de Pins, Alexis Ducord, FR/BE 2017
  • Zombillenium; © Arthur de Pins, Alexis Ducord, FR/BE 2017
weiterführende Links:

Programmübersicht

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.