Sigi Zimmerschied am Theaterfestival Isny

29.07.2017

Kabarettist und Schauspieler Zimmerschied schlüpft in die Rolle des Beraters und «Schöpfungsassistenten» Engelbert «Berti» Erz, dem wir es zu verdanken haben, dass Gottvater nach reichlich chaotischen sieben Tagen Genesis nicht gleich wieder alles kaputtgehauen hat.


Schon in seinem ersten Kabarettprogramm «Die Himmelskonferenz» (1975) ließ Sigi Zimmerschied darüber aus, wie es drunter und drüber geht bei Gottvater und seinem Personal. Damals folgte eine Anklage wegen Gotteslästerung, heute hat er solche Konsequenzen wohl eher nicht mehr zu befürchten. In seinem aktuellen Stück «Der siebte Tag – ein Erschöpfungsbericht» beleuchtet er erneut den Himmel aus bayerischer Sicht, und diesmal ist die Schöpfung an der Reihe.

Zimmerschied war immer schon viel mehr als der klassische Nummernkabarettist. Auch dieses Programm ist ein richtiges Bühnenstück, das er mit Verve und verblüffender Verwandlungskunst als dichten Monolog inszeniert. Zimmerschied beweist wieder einmal seine Qualität als Schauspieler, Autor – und Philosoph.

Donnerstag, 3. August 2017, 20:00 Uhr

weiterführende Links:

Theaterfestival Isny

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.