Orchesterkonzert der Wiener Symphoniker im Bregenzer Festspielhaus

20.07.2017

Aus Andalusien, wo Bizets Carmen spielt, stammt der spanische Komponist Manuel de Falla. Die raffiniert einfachen Klänge seiner Heimat verarbeitete er in seinen Nächten in spanischen Gärten. Berühmt wurde de Falla vor allem für sein Ballett «Der Dreispitz». Mehrere Jahre lebte er in Paris, wo er mit Claude Debussy befreundet war. Dieser wollte in seinem Orchesterwerk Iberia die «Düfte der Nacht» Spaniens einfangen. Spanisches Kolorit ist auch in Maurice Ravels Klavierkonzert G-Dur zu hören, neben Anklängen aus dem Jazz und natürlich der Tradition großer Konzerte.


Programm:
Claude Debussy: Iberia. Images für Orchester Nr. 2
Manuel de Falla: Nächte in spanischen Gärten
Maurice Ravel: Konzert für Klavier und Orchester G-Dur
Manuel de Falla: Der Dreispitz. Suiten Nr. 1 und 2

Wiener Symphoniker
Dirigent: Antonio Méndez
Klavier: Javier Perianes

24. Juli 2017 – 19.30 Uhr

Bregenzer Festspiel- und Kongresshaus
Platz der Wiener Symphoniker 1
A-6900 Bregenz
T: 0043 (0)5574 413-0
F: F 0043 (0)5574 413-413
E: information@festspielhausbregenz.at
W: http://www.festspielhausbregenz.at

 

Bregenzer Festspiel- und Kongresshaus
Platz der Wiener Symphoniker 1
A-6900 Bregenz
T: 0043 (0)5574 413-0
F: F 0043 (0)5574 413-413
E: information@festspielhausbregenz.at
W: http://www.festspielhausbregenz.at

 

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.