7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

02.07.2017

Im letzten Sinfoniekonzert dieser Spielzeit am Sonntag, 9. Juli, um 11 Uhr und am Montag, 10. Juli 2017, um 19:30 Uhr im Beethovensaal der Liederhalle präsentiert das Staatsorchester Stuttgart ein besonderes Konzertprogramm: eine Collage aus Beethovens Schauspielmusik Egmont, inspiriert von Goethes gleichnamiger Tragödie, Liedern von Gustav Mahler und Wolfgang Rihm sowie Texten von Mahmud Darwisch. Die Musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Sylvain Cambreling. Weitere Mitwirkende sind Wolfgang Michalek (Rezitation) aus dem Ensemble des Schauspiels Stuttgart sowie Josefin Feiler (Sopran) und Shigeo Ishino (Bariton) aus dem Solisten-Ensemble der Oper Stuttgart.


Die Konzertsaison 2016/17 des Staatsorchesters Stuttgart stand im Zeichen der Musik der Freiheit. Die Suche nach Gerechtigkeit, die Auflehnung gegen Unterdrückung und der Triumph der Freiheit sind auch die zentralen Themen des Egmont-Stoffes, die Ludwig van Beethoven brennend interessiert haben mussten, als er inmitten des Befreiungskampfes seiner Landsleute gegen die napoleonische Besatzung den Auftrag erhalten hatte, für das Wiener Burgtheater eine Schauspielmusik zu Goethes Tragödie zu komponieren. Aufgrund ihrer Bindung an den Bühnenkontext ist sie im Konzertsaal – mit Ausnahme der Ouvertüre – bis heute weitgehend ein Phantom geblieben.

In diesem außergewöhnlichen Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart collagiert Generalmusikdirektor Sylvain Cambreling Beethovens Schauspielmusik mit Korrespondenzmusiken aus dem 19. bis 21. Jahrhundert wie Liedern von Gustav Mahler (aus Des Knaben Wunderhorn) und von Wolfgang Rihm (Ernster Gesang für Orchester, Lied für Gesang und Orchester) sowie mit Texten des palästinensischen Dichters Mahmud Darwisch.

Einführung zum 7. Sinfoniekonzert mit Rafael Rennicke, Dramaturg der Oper Stuttgart, jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn, sonntags im Mozartsaal, montags im Silchersaal der Liederhalle.

weiterführende Links:

Liederhalle Stuttgart

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.