"Sonar" in der Tangente Eschen

01.06.2017

Das international hochgelobte Schweizer Quartett «Sonar» kreiert einen Sound, der archaisch-rituelle Welten assoziieren lässt und dabei die komplex gestalteten Klangsprachen von heute nutzt und zelebriert. Die vier Musiker flechten einen Minimal-Rock, der, obwohl beeinflusst von Steve Reich, Glenn Branca oder King Crimson, eine völlig eigene Note, einen Personalstil besitzt.


Ohne Hast legen die beiden Gitarristen mit ihren speziell (im Tritonus) gestimmten Instrumenten schillernde Riffs und fragile melodische Sequenzen übereinander. Weite Spannungsbögen, polymetrische Landschaften sind Hauptmerkmal dieser durchkomponierten Musik. Darin eingebunden das Spiel des Rhythmusteams: Der Bassist verwöhnt mit knorrigen, voluminösen Noten und stimulierenden Ostinati, während der Drummer stets aufs Neue mit ungeraden Metren, verfeinerten Rock-Mustern, einer raffinierten Reduktion und der Präzision eines Uhrwerks besticht. Beachtlich, wie diese Formation innerhalb schwebender Soundscapes immer wieder durch Dynamik dramatische Spannung bewirkt. Sonar erlaubt den körperlichen Kick ebenso wie das luzide, wache Hören.

Am Freitag, den 9. Juni 2017, um 20.30 Uhr, gastiert das Schweizer Quartett «Sonar» in folgender Besetzung in der Tangente in Eschen: Stephan Thelen git, Bernhard Wagner git, Christian Kuntner b und Manuel Pasquinelli dr.

weiterführende Links:

Tangente Eschen

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.