Trauermarsch und Harfenidyll - 5. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

05.04.2017

Der finnische Dirigent Hannu Lintu, seit 2013 Chefdirigent des Finnischen Radio-Sinfonieorchesters, gibt im 5. Sinfoniekonzert am Sonntag, 09. April, um 11:00 Uhr und Montag, 10. April 2017, um 19:30 Uhr im Beethovensaal der Liederhalle sein Debüt am Pult des Staatsorchesters Stuttgart mit Werken von Benjamin Britten und Gustav Mahler.


Gemeinsam mit dem Pianisten Martin Groh gebürtiger Waiblinger und längst einer der erfolgreichsten Pianisten seiner Generation präsentieren die Musiker des Staatsorchesters Stuttgart Benjamin Brittens Klavierkonzert op. 13 (1938). Der Komponist, der seine Laufbahn als Tasten-Virtuose begann, schrieb sich dieses pianistische Bravourstück selbst auf den Leib. Doch im Frühwerk des 25-Jährigen zeigt sich bereits auch die ganze Ambition des jungen Komponisten, der mit überlieferten Genres wie Toccata, Walzer, Impromptu und Marsch meisterlich spielt, sie karikiert oder tollkühn verfremdet.

Im Kontrast dazu steht der Trauermarsch, der Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 5 cis-Moll (1901-03) eröffnet. Bis heute zählt sie zu den beliebtesten Sinfonien Mahlers. Dazu trug nicht zuletzt die Verwendung des berühmten,harfenumflossenen Adagiettos aus der „3. Abteilung“ der Sinfonie in Luchino Viscontis Verfilmung der Thomas-Mann-Novelle Der Tod in Venedig bei – ein Stoff, den Benjamin Britten zur Grundlage seiner letzten Oper Death in Venice machen sollte, die ab 07. Mai in einer Neuinszenierung als Koproduktion der Oper Stuttgart und des Stuttgarter Ballett zu erleben sein wird.

Einführung zum 5. Sinfoniekonzert mit Rafael Rennicke, Dramaturg der Oper Stuttgart, jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn im Mozartsaal der Liederhalle.

weiterführende Links:

Liederhalle Stuttgart

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.