Uraufführung "Es ist was..." in der Lokremise St.Gallen

01.04.2017

Unter dem Titel «Es ist was…» hat die Leiterin der Tanzkompanie des Theaters St.Gallen, Beate Vollack, die Choreografen Felix Landerer und Helge Letonja eingeladen, das Thema Liebe zusammen mit ihr in drei unterschiedlichen Choreografien mit Musik von Joseph Haydn, Christof Littmann und Florian Tippe neu zu interpretieren. Die Uraufführung des Tanzstücks findet am Donnerstag, 6. April um 20 Uhr in der Lokremise statt.


«Was es ist» lautet der Titel des bekanntesten Gedichts von Erich Fried. Der Lyriker plädiert darin für die Liebe, die sich gegen Vernunft, Berechnung, Angst, Einsicht, Stolz, Vorsicht und Erfahrung durchsetzen kann. Die Gegenargumente versuchen, der Liebe ihre Legitimität und Beständigkeit abzusprechen. ‹Es ist was es ist› lautet das lakonische Fazit der Liebe, mit dem sie alle Einwände entkräftet.


Weitere Vorstellungen:
8. April 20 Uhr, 9. April 17 Uhr, 18., 19., 23., 25., 28., 29. April 20 Uhr, 5. Mai 17 Uhr

Lokremise
Grünbergstrasse 7
CH-9000 St. Gallen
T: 0041 (0)71277-8200
W: http://www.lokremise.ch

 

Lokremise
Grünbergstrasse 7
CH-9000 St. Gallen
T: 0041 (0)71277-8200
W: http://www.lokremise.ch

 

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.