Figurentheatertage am Theater Chur

19.03.2017

Seit 1870 wurden in Grossbritannien immer häufiger Dampfschiffe für die Überquerung der Meere eingesetzt. Dadurch wurden viele Seeleute arbeitslos. Angesichts ihrer Fähigkeit, schwindelfrei auf hohe Leitern zu klettern und luftige Positionen zu bewältigen, sattelte ein grosser Teil von ihnen aufs Kaminkehren um. Traditionelle Seemannslieder wurden ab da auf den Dächern grosser Hafenstädte gesungen. Auch fliegende Händler beginnen die Lieder umzudichten, um mehr Marktkundschaft anzulocken und allmählich tauchen auch Marionettentheater auf, mit Puppen aus russbedeckten Lumpen, an der Spitze von Kaminkehrerstangen befestigt.


Das Objekttheater »Das Wogenhaus« mit Musik von Thomas Smetryns folgt dieser fiktiven Geschichte und rankt sich um das Gefühl der Verlassenheit junger Seeleute auf dem Meer, der in den Schornsteinen festsitzenden Kaminkehrer und der ihrer Einsamkeit überlassenen Stadtstreicher. Dieses Gefühl zwischen Sehnsucht und tiefer Schwermut nennt Patrick Corillon »Glasgolie« – ursprünglich der Name einer Taverne in Glasgow, in der sich die Seeleute am Vorabend des Aufbruchs zu einer langen Reise zu versammeln pflegten. Die »Glasgolie« hat in Glasgow ein eigenes Museum: das Shanty House (oder »Das Wogenhaus«).

Patrick Corillon präsentiert als »Konservator« dieses imaginären Museums die Objekte – Hinterlassenschaften der versunkenen Seemannskultur. Dominique Roodthooft erzählt und singt die mit den Objekten verbundenen Geschichten und Lieder und Iris Eysermanns begleitet sie und die stummen Animationsfilme mit dem Harmonium. In dieser Archäologie des Imaginären verschmelzen Fiktion und Wirklichkeit. Stets bleibt ein Zweifel: Vielleicht hat es diese Geschichten oder Objekte wirklich gegeben, vielleicht auch nicht.


Das Wogenhaus - Ein imaginäres Museum für Seemanslieder von
Patrick Corillon und Dominique Roodthooft mit Musik von Thomas Smetryns
Samstag, 25. März 2017; 20 Uhr sowie Sonntag, 26. März 2017; 17 Uhr

Theater Chur
Zeughausstrasse 6
CH-7000 Chur
T: 0041 (0)81 252 25 03
F: 0041 (0)81 252 76 86
E: info@theaterchur.ch
W: http://www.theaterchur.ch

 

Theater Chur
Zeughausstrasse 6
CH-7000 Chur
T: 0041 (0)81 252 25 03
F: 0041 (0)81 252 76 86
E: info@theaterchur.ch
W: http://www.theaterchur.ch

 

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.