Blumen für die Kunst

10.03.2017

07.03.2017 bis 12.03.2017  Aargauer Kunsthaus

Frühling! Es keimt, grünt und blüht – auch im Aargauer Kunsthaus. Bereits zum vierten Mal stellen herausragende Schweizer Floristinnen und Floristen sowie Jungtalente ihre floralen Kompositionen zeitgenössischen und klassischen Kunstwerken aus der Sammlung gegenüber. 14 Interpretationen aus duftenden farbenprächtigen Blumen laden zu einem sinnlichen Dialog zwischen Kunst und Floristik ein und ermöglichen einen überraschend neuen Zugang zu bekannten Werken. Blumen für die Kunst ist ein gemeinsames Projekt des Vereins Flowers to Arts und des Aargauer Kunsthauses.


Eine Woche lang – vom 7. bis 12. März – feiert das Aargauer Kunsthaus den Frühling. 14 florale Kreationen laden die Besucher/-innen ein, sich auf eine sinnliche Weise auf Kunstwerke aus der Sammlung einzulassen und sie neu zu entdecken. Die unmittelbare emotionale Kraft von Gestaltungen mit frischen Blumen ermöglicht überraschende Sichtweisen auf die Kunst und die aktuelle Sammlungspräsentation weckt neue Bezüge und Assoziationen. So entsteht ein spannender Dialog. Die Floristik führt zu den Kunstwerken hin und umgekehrt. Auch im Aussenraum erwartet die Besucher Kunst aus Naturmaterialien. Urs-Peter Twellmann erarbeitet auf dem Aargauerplatz eine Installation (work in progress). Und als Premiere finden in diesem Jahr an zwei Tagen Ikebana-Demonstrationen von Grossmeister René Mutti statt.

Florale Interpreationen von Heidi Bisang und Anna Heuer, Bern; Sonja Egli, Schwyz; Paul Fleischli und Flavia Rutishauser, Zürich; Myrta Frohofer, Unterengstringen; Andreas Geissmann, Untervaz; Martin Grossenbacher und Team, Zürich; Sabrina Hegner, Näfels; Urs Iten, Wettingen; Remy Jaggi, Trélex; Otto Mattmann und Ursi Leisibach-Bucher, Hünenberg; René Mutti, Zürich; Ueli Signer, Gonten und Florian Seyd, Amsterdam (NL); Philipp von Arx und Angela Kaspar, Olten; Ondrej Vystrcil, Bremgarten.


Blumen für die Kunst
Florale Interpretationen von Werken aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses
Dienstag 7. März bis Sonntag 12. März 2017

Aargauer Kunsthaus
Aargauerplatz
CH-5001 Aarau
T: 0041 (0)62 83523-30
F: 0041 (0)62 83523-29
W: http://www.aargauerkunsthaus.ch


Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 17 Uhr
Donnerstag 10 - 20 Uhr
Montag geschlossen

 


  • Florale Interpretation: Sonja Egli, Zug; Werk: Félix Vallotton, 'Femme à l'écharpe jaune', 1909. Foto: David Aebi, Burgdorf
  • Florale Interpretation: Jenny Wüthrich, Olten; Werk: Ferdinand Hodler, 'Der Niesen vom Heustrich aus', 1910. Foto: David Aebi, Burgdorf
  • Florale Interpretation: Heidi Huber, Frauenfeld; Werk: Cuno Amiet, 'Winterlandschaft', 1907. Foto: David Aebi, Burgdorf
Aargauer Kunsthaus
Aargauerplatz
CH-5001 Aarau
T: 0041 (0)62 83523-30
F: 0041 (0)62 83523-29
W: http://www.aargauerkunsthaus.ch


Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 17 Uhr
Donnerstag 10 - 20 Uhr
Montag geschlossen

 


artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.