Im Zeichen der Lilie. Französische Druckgraphik zur Zeit Ludwigs XIV.

20.05.2017

01.02.2017 bis 28.05.2017  Kunsthalle Bremen

Die Ausstellung präsentiert herausragende französische Druckgraphik von 1650 bis 1715, einer Epoche, in der sich der Absolutismus in seiner ganzen Pracht entfaltete. Während der Regierungszeit Ludwigs XIV. bestand die Aufgabe der schönen Künste vor allem darin, Ruhm und Herrlichkeit des Königs als Staatsmann, Feldherr und Mäzen weit über die Grenzen des Landes hinaus zu verbreiten.


Die Druckgraphik eignete sich besonders für diese Bestimmung: Leicht zu transportieren, in großen Mengen herzustellen, wurde sie einzeln oder kostbar gebunden verkauft und stand dezidiert in politischen Diensten. Stiche nach Gemälden aus der Sammlung des Königs, Ansichten seiner Paläste, Abbildungen seiner militärischen Erfolge avancierten zu erstklassigen Prestigeobjekten.

1660 befreite Ludwig XIV. die Kupferstecher von den Regeln der Handwerkszunft und erhob sie in den Rang freier Künstler. Ab 1663 konnten sie in die königliche Akademie aufgenommen werden, die eine einheitliche Ausbildung und damit ein außerordentlich hohes technisches Niveau sicherstellte. Die präzisen und zugleich sinnlichen Stiche von Gérard Edelinck, Robert Nanteuil, Pierre Drevet oder Jean Audran trugen mit ihren subtil abgestuften Tonalitäten, ihrer raffinierten Lichtregie und den differenziert ausgearbeiteten Oberflächen zur Herausbildung eines vorbildlichen französischen Stils maßgeblich bei.


Im Zeichen der Lilie
Französische Druckgraphik zur Zeit Ludwigs XIV.
1. Februar bis 28. Mai 2017

Kunsthalle Bremen
Am Wall 207
D-28195 Bremen
T: 0049 (0)421 32908-0
F: 0049 (0)421 32908-47
E: office@kunsthalle-bremen.de
W: http://www.kunsthalle-bremen.de


Öffnungszeiten

Mi bis So 10 - 17 Uhr
Dienstag 10 - 21 Uhr
Montag geschlossen

 


  • Gérard Edelinck: Die Anghiari-Schlacht, 1657–1666, nach einer Zeichnung von Peter Paul Rubens nach dem verlorenem Fresko von Leonardo da Vinci. Kupferstich, 50 x 64 cm; © Kunsthalle Bremen
  • Gérard Audran: Der Einzug Alexanders des Großen in Babylon, 1675, aus der vierteiligen Folge 'Die Schlachten Alexanders des Großen', 1672–1678, nach einem Gemälde von Charles Le Brun. Radierung, Kupferstich, 74,4 x 93,7 cm; © Kunsthalle Bremen
  • Antoine Masson: Christus in Emmaus, nach einem Gemälde von Tizian, um 1530. Radierung, Kupferstich, 46,4 x 60,4 cm; © Kunsthalle Bremen
  • Pierre Drevet: Porträt Ludwigs XIV. im Krönungsornat, 1714/15, nach einem Gemälde von Hyacinthe Rigaud, 1701. Kupferstich, 38,8 x 51,7 cm; © Kunsthalle Bremen
Kunsthalle Bremen
Am Wall 207
D-28195 Bremen
T: 0049 (0)421 32908-0
F: 0049 (0)421 32908-47
E: office@kunsthalle-bremen.de
W: http://www.kunsthalle-bremen.de


Öffnungszeiten

Mi bis So 10 - 17 Uhr
Dienstag 10 - 21 Uhr
Montag geschlossen

 


artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.