Ist das Kunst oder kann das weg?

Unglaublich, wo die Entenhausener - abgesehen von Entenhausen - überall zuhause sind! Rein örtlich gesehen, aber auch thematisch. Heuer wird die Reihe Walt Disney Lustiges Taschenbuch 50 Jahre alt, und weil es ganz offensichtlich eine treue LeserInnengemeinde gibt, wird sie wahrscheinlich noch älter werden.


1. Die Story: In der aktuellen Ausgabe tummeln sich Donald Duck & Co auf dem Terrain der Kunst. Folgerichtig geht es hier zur Biennale nach Venedig, man jettet nach London in die Tate Modern Gallery und ins Museo Guggenheim in Bilbao. Lascaux? Klar, schließlich dreht sich alles um Kunst und Geschichte, eben Kunstgeschichte.

2. Die HeldInnen: Sie sind nun wirklich altbekannt, die Entenfamilie und -freunde, die Ganoven und Fieslinge. Dagobert Duck plant hier ein Museum und sagt: «Reden wir über Geld. Was ich zeigen möchte, ist künstlerische Avantgarde für ein zahlungskräftiges Publikum.» Ganz neu, und doch ganz der Alte.

3. Der Sound: … ist ganz traditionell, aber eben auch ganz am Puls der Zeit. Nicht dass das subtil getrickst würde, es ist vielmehr alles schön vorhersehbar, aber das macht’s ja aus.

4. Coole Bilder: Der Zeichner der ersten Episode heißt Salvatore Deiana. Möglich, alle Beiträger dieses Bandes hier zu nennen, aber nicht wirklich sinnvoll: Es gibt einige Dutzend, die sich in den Dienst dieses Traditionshandwerks stellen. Wir zollen ihnen allen hiermit unsere Hochachtung für ihr Augenmerk en gros und en détail und verweisen auf Duckipedia.

5. Coole Wörter: Das häufigste Wort in diesem Band ist «Grug» und stammt aus der Zeit des Homo Goofus und Homo Grobius.

6. Zum Nachdenken: «Wichtig ist doch nur, dass die Kunst heute genau wie vor Tausenden von Jahren von unserer Welt erzählt, unserem Leben und Streben und Scheitern und Siegen.» Ob das Lustige Taschenbuch selbst Kunst ist? Trash jedenfalls - und es darf nicht weg!

7. Der Autor: … der ersten Episode heißt Tito Faraci. Möglich, alle Beiträger dieses Bandes hier zu nennen, aber nicht wirklich sinnvoll: Es gibt einige Dutzend, die sich in den Dienst dieses Traditionshandwerks stellen. Wir zollen ihnen allen hiermit unsere Hochachtung für ihr Augenmerk en gros und en détail und verweisen auf Duckipedia.

8. Das Buch: Lustiges Taschenbuch Bd. 73: «Ist das Kunst oder kann das weg?» Berlin: Egmont Ehapa Media 2016, 512 Seiten, EUR 9,00

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.