Zeichnungsräume II. Positionen zeitgenösischer Graphik

18.05.2017

25.11.2016 bis 21.05.2017  Hamburger Kunsthalle

Das Medium Zeichnung ist so aktuell wie nie: Junge Künstler_innen widmen sich wieder ausschließlich der Zeichnung und setzen neue Akzente. Der erste Teil der Ausstellung hat die Entwicklung ab den 1950er Jahren bis zu aktuellen Positionen dargestellt (Laufzeit bis 30. Oktober 2016).


Künstlerinnen und Künstler verstehen ihre Zeichnungen nicht mehr nur als Skizzen und Studien, sondern auch als Rauminstallationen und virtuelle Animationen. Diese neuen Tendenzen stehen im Mittelpunkt der Sammlungspräsentation «Zeichnungsräume II», die zugleich einen Überblick über die außergewöhnlichen Bestände des Hamburger Kupferstichkabinetts geben will.

Gezeigt werden ca. 100 Arbeiten von Silvia Bächli, Sandra Boeschenstein, Bernhard Johannes Blume, Fernando de Brito, Robbie Cornelissen, Marcel van Eeden, Lili Fischer, Frank Gerritz, Katharina Hinsberg, Georg Jappe, Olav Christopher Jenssen, Carolin Jörg / Michael Fragstein, Linda Karshan, Hubert Kiecol, Korpys / Löffler, Klaus Kumrow, Linesfiction, Sol LeWitt, Nanne Meyer, Jan Meyer-Rogge, Mariella Mosler, Hilka Nordhausen, Roman Ondák, Arnulf Rainer, Ulrich Rückriem, Gerhard Rühm, Barbara Camilla Tucholski, Clivia Vorrath, Kemang Wa Lehulere, Franz Erhard Walther.


Zeichnungsräume II. Positionen zeitgenösischer Graphik
25. November 2016 bis 21. Mai 2017
Galerie der Gegenwart, 2. Obergeschoss

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall
D-20095 Hamburg
T: 0049 (0)40 428 131 200
F: 0049 (0)40 428 5434 09
E: info@hamburger-kunsthalle.de
W: http://www.hamburger-kunsthalle.de


Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 21 Uhr
Montag geschlossen

 


  • Marcel van Eeden (*1965): Das Weltall verwandelt in einen Sonntagnachmittag, 2001–2009. 190 x 280 mm; Dauerleihgabe der Montblanc Kulturstiftung
  • Nanne Meyer (*1953): Himmel ist Erde, 2005. Buntstift auf Landkarte, 784 x 962 mm; © Hamburger Kunsthalle / bpk. Foto: Christoph Irrgang
  • Thomas Schütte (*1954): Folge: Glaube, Liebe, Hoffnung, frei nach Horvaths 'Kleiner Totentanz', 1. Version 1981). © Hamburger Kunsthalle / bpk © VG Bild-Kunst, Bonn. Foto: Christoph Irrgang
Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall
D-20095 Hamburg
T: 0049 (0)40 428 131 200
F: 0049 (0)40 428 5434 09
E: info@hamburger-kunsthalle.de
W: http://www.hamburger-kunsthalle.de


Öffnungszeiten

Di bis So 10 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 21 Uhr
Montag geschlossen

 


artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.