Ganz schön giftig, diese Schlange!

14.09.2016 Rosemarie Schmitt

Früher legten DJ’s Schallplatten auf, heute bringen sie sie raus. Also, nicht zum Müll oder so, sondern sie veröffentlichen sie. Es sind auch längst keine Schallplatten mehr, sondern Compact Discs. Der US-amerikanische Rolling Stone brachte das EDM-Phänomen DJ Snake in seiner Lobeshymne so auf den Punkt: «Damit hat DJ Snake sein giftiges, knallhartes Groove-Update der Bass Music, zu dem man auch headbangen kann, endgültig perfektioniert.»


Zur Erklärung für alle jenseits ... nun, sagen wir mal, für alle meines Alters: Die Zeitschrift Rolling Stone gibt es seit 1967 und seitdem bewegt sie sich am Puls der Zeit. Headbangen wird heutzutage als eine Tanzform bezeichnet, meine Eltern bezeichneten das Schlagen mit dem Kopf im Takt der Musik anders (die Musik von Led Zeppelin eignete sich damals sehr gut dafür). Und EDM ist die Abkürzung für Electronic Dance Music.

DJ Snake wurde 1986 als William Grigahcine in Paris geboren und ist ein Grammy-Nominierter DJ und Musikproduzent in den Bereichen Hip-Hop, EDM (wisst ihr ja, was das ist) und Trap. Inzwischen lebt er in Miami und hat die Dance/Electronic- und Festival-Szene in den letzten Jahren ordentlich auf den Kopf gestellt. Für diesen DJ ist die Musik nicht bloß irgendein Job, denn DJ zu werden, war schon immer sein größter Traum. Sein ganzer Lifestyle ist damit verbunden. Und seine Musik spiegelt den Lifestyle von Vielen seines Alters.

Mit seiner ersten Single «Middle» landete Snake gleich einen globalen Hit! Über 249 Millionen Streams allein bei Spotify! In mehr als 20 Ländern erreichte «Middle» Platz 1 der iTune-Charts! Bei YouTube verzeichnet das Video über 118 Millionen Plays! Ist doch irre, oder nicht!? Schaut selbst: www.youtube.com/watch?v=IvPT2QuCIOA

Dieser Single-Erfolg ist auf seinem Debütalbum «Encore», das seit dem 5. August im Handel ist ( erschienen bei Interscope / Universal Music) ist. Sicherlich schon gehört habt ihr einen weiteren Track dieses Albums: «Let me love you» (feat. Justin Bieber).

Also, wenn ich mein Rechtschreibprogramm über diesen Artikel jage ... dieses Programm ist wirklich nicht mehr up to date, oder ich habe mir eine ausgeprägte Rechtschreibschwäche zugelegt.

Ihr könnt Euch die Kosten und Mühen übrigens sparen nach Miami zu reisen um DJ Snake zu besuchen! Der ist nämlich seit Anfang des Jahres schon rund um den Globus unterwegs. Auf dem Plan stehen noch: Las Vegas (Encore Beach Club), das Global Dance Festival in Morrisson (Colorado US), das Coachella Festival in Kalifornien und und und. Ach ja: Außerdem ist DJ Snake Headliner des Ultra Festivals Europe in Kroatien, das weltweit gestreamt wird (falls Ihr Euren Urlaub schon versemmelt habt!).

Also, habt Spaß!
Eure Rosemarie

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.