Liebe, Hass und ein kleines kaltes Herz!

03.08.2016 Rosemarie Schmitt

Bewegt dich das, was du da hörst? Diese Frage stellte er sich bei jedem einzelnen Song seiner neuen CD, die Mitte Juli bei Polydor Records (Universal Music) erschienen ist. Zwei Jahre hat der Brite Michael Kiwanuka an seinem zweiten Album «Love and Hate» gearbeitet, und nun ist es draußen in der Welt, um es mit seinen Worten zu sagen. «Du akzeptierst es, und sobald es im Kasten ist, ist es auch schon draußen in der Welt (…)» Die Welt, in der ich lebe sagt: Danke Mister Kiwanuka für diese Musik!!


Doch wenn ich mich nur bei Kiwanuka für diese Musik bedanke, ist das nicht ganz fair. Denn ebenso viel Dank gebührt Brian Joseph Burton, besser bekannt als Danger Mouse, der so sehr von Michaels ersten Aufnahmen angetan war, dass er ihn kontaktierte und eine Zusammenarbeit vorschlug. Diese «gefährliche Maus» ist auch bekannt dafür, dass er das musikalische Erbe vergangener Dekaden in neue Kontexte zu überführen, hervorragend versteht. Da beißt die Maus keinen Faden ab! Und eben dies ist auch das Anliegen des Retro-Soul-Sängers Kiwanuka (nicht das mit dem Faden, sondern das mit den Dekaden!). Ein perfektes Team also!

Als Favorit und möglicher Höhepunkt des Albums wird der Titel «black man in a white world» gehandelt. Von wem? Das weiss ich nicht, es steht so im Pressetext. Musik besteht nicht nur daraus, die Instrumentierung bis ins kleinste Detail zu dekonstruieren. Es geht ums Feeling. Man muss das fühlen. Das ist unsere Meinung! Also die von Kiwanuka und mir. Und was ich bei dem ersten Track «cold little heart» fühle, das ist ... WHOW!!

http://www.universal-music.de/michael-kiwanuka/videos/detail/video:406244/cold-little-heart-live

Alle zehn Titel der CD sind außergewöhnlich, besonders und gut, aber «cold little heart» ist noch mehr als das! In diesem Song baut Kiwanuka eine unglaubliche Spannung auf! Dahingesummtes trifft auf sanfte Klaviermelodien, und mit jeder weiteren Zeile macht er klar, dass wir in der Liebe letztendlich alle unendlich verletzlich sind.

«Love and Hate» ist ein Volltreffer! Innerhalb kurzer Zeit hat es dieses Album unter die Top Ten meiner inzwischen sehr umfangreichen CD-Sammlung geschafft!

«Bei diesem Album dreht sich einfach alles um meine Gefühle.» (M. Kiwanuka). Um meine auch, Mister Kiwanuka, um meine auch! Und wenn Sie mir die Frage stellen, ob mich das bewegt, was ich da höre, so sage ich: JA! Und wie!!

Herzlich,
Eure Rosemarie

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.