Was er mit mind meint ?

11.05.2016 Rosemarie Schmitt

Für ihn gab es nur eine Richtung, oder wie die Englischsprachler unter uns sagen: one direction! Er folgte nicht dem Ruf der Unken, sei es aus Trotz oder aus Überzeugung, und setzte seinen Weg unbeirrt fort. Seine Absicht: Erfolg, und zwar solo. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem hören lassen! «Mind of Mine» nannte er sinnigerweise sein erstes Album. Was er mit Mind meint? Findet es heraus! Hier ein paar Möglichkeiten: Geist, Seele, Verstand, Sinn, Gedanke, Gemüt, Absicht, die Psyche.


Die Solokarriere von Ex-One-Direction-Mitglied Zayn hätte kaum besser starten können: Gleich mit seiner erste Single «Pillowtalk» erreichte er Anfang Februar Platz eins der britischen und US-amerikanischen Charts. In Deutschland kletterte der Song bis auf Platz fünf der offiziellen deutschen Singlecharts. In 68 Ländern weltweit setzte sich «Pillowtalk» an die Spitze der iTunes-Charts. Das Video verzeichnet bis dato über 220 Millionen Views.

-> https://www.sonymusic.de/news/zayn-die-zeit-ist-reif-fuer-mind-of-mine

Ende März veröffentlichte der 23-jährige Zayn Malik nun sein Debütalbum «Mind Of Mine» (Label: RCA / Sony Music). Der Longplayer enthält neben dem Nummer-eins-Hit «Pillowtalk» auch den Song «iT’s YoU», sowie den Track «BeFoUr». Die Aufnahmen der vierzehn Songs (achtzehn auf der Deluxe-Version!) fanden unter der Regie des US-amerikanischen Produzenten Malay (Frank Ocean, Alicia Keys, John Legend u.a.) statt.

Auch wenn mich die Klassik-Liebhaber dafür jetzt am liebsten bei den Ohren holen würden (doch ist mein Risiko gering, werden jene diesen Beitrag wohl eher nicht lesen), für mich ist «Mind of Mine» kein übliches Pop-Album, für mich sind diese Titel, kurze, gesungene Sinfonien. Jawohl werte Klassik-Freaks, seit jetzt gibt es dieses Genre!

Es ist mir gleichgültig wie und womit die Töne erzeugt werden, Hauptsache, sie gefallen mir. Und «Mind of Mine» gefällt mir sowas von ...! Vom Intro bis zum letzten Titel (ich verzichte an dieser Stelle bewusst auf die Bezeichnung Track, da es sich sehr unpassend anhört beim Lesen).

Herzlich,
Rosemarie Schmitt

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.