Da haben wir den Salvat!

13.04.2016 Rosemarie Schmitt

Ich hätte geschworen, dass er als Kind Modern Talking gehört hat. Doch als er geboren wurde, hatten Anders und Bohlen ihre größten Hits schon hinter sich. Aber wer weiss, vielleicht hat Josefs Mutter «sowas» gehört und aus lauter Trotz verweigerte sich der kleine Josef bis zu seinem 10. Lebensjahr deshalb beinahe komplett den Genres Pop und Rock? Nix Modern Walking! Er widmete sich nahezu gänzlich der Klassik. Was hin und wieder bei ihm auf den Teller kam, also, auf den Plattenteller, waren Art of Noise, Nina Simone, Billie Holyday, Big Pig (auch auf den «Tisch-Teller») und «The greatest Hits» vom Boss Bruce Springsteen.


Aber so war es nicht, mit Josef und seiner Mutter und Modern Talking! Sie war nämlich der Meinung ein besonders exzentrisches Kind zur Welt gebracht zu haben und tat vieles dafür, ihrer Meinung eine Wahrheit abzugewinnen. So befand sie, als er 18 Monate alt war, er sei nun reif für die Oper in Sydney!

Ob er es mochte? Ich weiss es nicht, und es ist auch nicht wahrscheinlich, dass er wegen dieser musikalischen Erfahrung, die ihm seine Mutter bescherte, zunächst einmal ein Jura-Studium absolvierte, nachdem er sich vom australischen Acker machte und nach Spanien ging. Was er ja bereits zuhause gelernt hatte: Der Ton macht die Musik! Also belegte er einen Kurs in Audio Engineering (Tontechnik nannte man das ganz früher). Irgendwann begann er dann zu pendeln! Er widmete sich jetzt nicht etwa übersinnlichen Schwingungen, sondern pendelte zwischen Spanien und Großbritannien, und zwar bis zum Abschluss seines Studiums.

Und jetzt? Ja, jetzt haben wir den Salvat! Das heißt, Sony Music hat ihn, und zwar unter Vertrag!

Wer kennt nicht seine fantastische Coverversion des Rihanna-Klassikers «Diamonds», der sich bereits in den Top 10 der deutschen iTunes Charts platzieren konnte? Na? Wer? Für die beiden, die Salvats Version nicht kennen: http://www.dailymotion.com/video/x2czisl_josef-salvat-diamonds-official-video_music

Nun veröffentlichte der 27-Jährige mit «Night Swim» sein lang erwartetes Debütalbum. Der Longplayer enthält neben «Diamonds» und «Open Season», das weltweit bereits mehr als fünf Millionen Views verzeichnet, u.a. die Songs «Hustler», «Shoot And Run», «Night Swim» und den Live-Favoriten «Punchline» (Rosemarie Schmitt gefällt das!). Die Aufnahmen fanden in Zusammenarbeit mit Produzent Rich Cooper in London statt.
Da habt Ihr ihn, den Salvat!: https://www.sonymusic.ch/news/josef-salvat-night-swim-das-heiss-ersehnte-debuetalbum

«Are we voices that were forgotten, all the tracks we’re giving up?» (Textpassage aus: Open Season)

Eure
Rosemarie Schmitt

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.