Song Poeten, die nach- und vordenken!

24.02.2016 Rosemarie Schmitt

Was für eine Compilation! Ob’s auch auf Deutsch geht? Klar doch!: was für eine Kompilation! Sowas von Deutsch! Prädestiniert für solch ein CD-Projekt sind jene Schallplattenfirmen, die die besten und beliebtesten Interpreten am Start, das heisst unter Vertrag haben. Da sind die Song Poeten ganz vorne mit dabei!


Mit dabei, wenn auch nicht ganz vorne, sondern mit dem Track Nummer 19 von 21 der 1. CD ist mein Favorit-Song dieser deutschen Poeten: Max Mutzkes «Welt hinter Glas». Er ist erwachsen geworden, der Mutzke, hat sich musikalisch ganz schön gemausert. Was mir sehr gefällt: er scheint etwas mehr Feuer unterm Arsch und in seinen Songs zu haben. Mutzke zeigt, dass erwachsen sein nicht bedeuten muss, die Lebensfreude und Unbeschwertheit hinter sich zu lassen. Geniessen ist angesagt, und tanzen!

Die Welt hinter Glas
die Route gecheckt
der Himmel noch schwarz
so still und perfekt
und ich bleibe wach,
ooh, ooh, ooh
ich geb auf dich Acht,
ooh, ooh, ooh

(dieses ooh, ooh, ooh liest sich vielleicht blöd, hört sich aber irre sexy an!!)

ging’s nach mir,
blieb ich mit dir hier
und ging’s nach dir,
bliebst du mit mir hier
und ging’s nach mir,
blieb ich mit dir hier
und ging’s nach dir,
bliebst du mit mir hier

Die Welt hinter Glas
die Route gecheckt
der Himmel noch schwarz
und so still und perfekt,
ooh wir mittendrin,
ooh ooh ooh
und ich bring uns hin,
ooh, ooh, ooh

Ooh, und DU bringst uns hin! (Anmerkung der Autorin)

In dieser CD lebt der Geist der Gegenwart, es ist mehr als nur Musik, es ist ein Lebensgefühl. Ich werde dieses Zeitdokument irgendwann in ein paar Jahren wieder hören und mich erinnern. Diese Musik wird mich erinnern, an jetzt, hier und heute, an eine Zeit, die ich um keinen Preis missen oder vergessen möchte! Ich sammle nämlich schöne Erinnerungen und zurzeit finde ich ganz besonders viele und wundervolle!

Keine armen Poeten

Die jungen singenden Poeten stehen nicht für eine oberflächliche Spaß- und Konsumgesellschaft. Sie denken nach und auch vor (nach wie vor). Nicht alle Texte sind fröhlich und unbeschwert. Wie könnte es auch sein, denn das Leben ist nunmal kein Vergnügungspark. Glück ist immer auch die Vorstufe von Unglück, ohne das eine nicht das andere.

Insgesamt 42 Titel auf zwei CD’s hat SONY für die «Song Poeten» zusammengestellt. 41 davon gefallen mir. Welches dieser eine Song ist? Sag ich nicht. Selbst hören! Das mach ich jetzt auch (zum xten Mal!) und freue mich besonders auf Titel 19! Lust mitzuhören?

Ich verabschiede mich, wie auch SONY, mit dem letzten Titel der zweiten CD von dem Rapper mit der Pandamaske, und sage: BYE BYE !

Herzlichst,
Rosemarie Schmitt

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.