Babel

… ist das Brabbeln und Zappeln unserer lauten Welt. Wenn die Schatten aber länger werden und der Abend kommt, verstummt diese geräuschvolle Kulisse und wir sind bereit für die Ruhe, die in Arvo Pärts Musik herrscht. Die Wiltener Sängerknaben machen vor, wie das geht.


1. Die Story: Zum ersten Mal liegt Arvo Pärts wunderbare Vokalmusik in einer Einspielung mit Knabenchor vor.

2. Die Helden: Die Wiltener Sängerknaben sind 7- bis 20-Jährige und darüber, die dem Trubel der Zeit durchaus etwas abgewinnen können. Wenn sie singen, spüren sie aber, dass es auch noch anderes gibt.

3. Der Sound: Johannes Stecher, ihr langjähriger Leiter, schreibt im Booklet, dass Klang kein abstraktes Ideal ist, das Intellektuelle eines Tages entworfen haben und das nun gesellschaftliche Konvention ist. «Kräftig und schön» nennt Pärt seine Knabenstimmen, und tatsächlich sind sie unkonventionell und auch ein wenig wild.

4. Coole Bilder: «Ich habe entdeckt, dass es genügt, wenn ein einziger Ton schön gespielt wird», sagt Pärt. Aus der Beschäftigung mit den Klangkathedralen der Renaissance und jenen aus noch älterer Zeit entwickelte er seinen persönlichen unverwechselbaren Stil: religiös motivierte Musik, die nach einem Ideal der Einfachheit strebt, nach Reduktion auf das Wesentliche, nach Innehalten: Ewigkeit der Zeit. Und zugleich: ein stetes Dahinfließen und Fortgetragen-Werden - Vergänglichkeit der Zeit.

5. Coole Wörter: Trost für die Unbilden gibt es im Jenseits, lassen uns die gesungenen Bibel-Worte wissen. «Untröstlich sollt ihr sein, die ihr nicht wisst, was die Wörter bedeuten», liest man in einem Text, den Teresa Präauer im Booklet beigesteuert hat. «Und meine Töne in meinem Mund» - das ist ganz diesseitig.

6. Zum Nachdenken: «Beati, qui persecutionem patiuntur propter iustitiam, quoniam ipsorum est regnum caelorum.»

7. Der Komponist: Im Erscheinungsjahr dieses Albums wird der estnische Komponist 80 Jahre alt. Vor mehr als vier Jahrzehnten verstummte er als Musiker, zog sich acht Jahre lang ganz zurück. Aus dem Schweigen erhob sich eine neue Musik, die ihn weltberühmt machte.

8. Die CD: Arvo Pärt: Babel. Wiltener Sängerknaben, Johannes Stecher, col legno, WWE 1CD 20427, EUR 16,00

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.