Die Maske runter - Deadline - U.S.A.

10.09.2015 Walter Gasperi

Ein Chefredakteur kämpft gegen den Verkauf eines Qualitätsmediums, das die Machenschaften eines korrupten Geschäftsmanns aufzudecken versucht. – Richard Brooks 1952 gedrehtes, immer noch aktuelles und dicht inszeniertes Plädoyer für eine freie Presse ist bei Pidax auf Blu-ray und DVD erschienen.


Am Beginn stehen das Verhör des «Geschäftsmanns» Tomas Rienzi wegen Manipulation von Wahlen sowie die Nachricht vom Mord an einer jungen Frau. Solche Sensationsstories und knallige Bilder will Chefredakteur Ed Hutchinson (Humphrey Bogart) aber in seiner Zeitung «The Day» nicht groß bringen. Durch seriöse und sorgfältig recherchierte Geschichten soll sich dieses Medium von der Konkurrenz abheben.

Doch nach dem Tod des Gründers der Zeitung wollen die beiden Töchter «The Day» an die Konkurrenz verkaufen, während die Witwe an dieser Entscheidung doch zu zweifeln beginnt und den Verkauf stoppen will. Da werden nicht nur der Geldgier einer jungen Generation moralische Bedenken der älteren gegenüber gestellt, sondern auch die Gefährdung der freien Presse durch Monopolbildung plastisch aufgezeigt.

Als klarer wird, dass man beweisen kann, dass Rienzi in verbrecherische Aktionen verwickelt ist, versuchen Hutchinson und sein Team ihm mittels der Zeitung das Handwerk zu legen, doch auch der Druck den starke Inserenten auf die Inhalte eines Mediums ausüben, wird prägnant angeschnitten.

Ganz selbstverständlich verknüpft Richard Brooks so Krimi und engagiertes Plädoyer für eine freie Presse, wenn auch deren Bedeutung und die Aufgaben eines Qualitätsmediums, das den Boulevardblättern gegenübergestellt wird, etwas zu wortreich herausgestrichen werden.

Doch die zügig-schnörkellose Handlungsentwicklung, die atmosphärisch dichte und authentische Einbettung ins Zeitungsmilieu und die souveräne Verflechtung der einzelnen Erzählstränge und Aspekte bis zum knappen Finale lassen über diese Dialoglastigkeit locker hinwegsehen.

Auch die gescheiterte Ehe Hutchinsons ist hier kein Fremdkörper, dient diese Brooks doch, um zu zeigen, dass der leidenschaftliche Reporter mehr mit der Zeitung als mit einer Frau verheiratet ist und eine Ehe zwangsläufig darunter zu leiden hat.

Nichts von seiner Aktualität hat «Die Maske runter – Deadline – U.S.A.» der zu seiner Entstehungszeit als heftige Kritik an Joseph McCarthy und seinem House Committee on Unamerican Activities angelegt war, trotz seines Alters von 63 Jahren verloren. Heute freilich verstehen es Lobbyisten raffinierter Medien in ihrem Sinne zu lenken und zu manipulieren, wie Christoph Hochhäusler in seinem neuesten Film «Die Lügen der Sieger» zeigt, in dem er auch diesen Klassiker des Pressefilms explizit zitiert.

An Sprachversionen bieten die bei Pidax-Film erschienene Blu-ray und DVD die englische Original- und die deutsche Synchronfassung, aber keine Untertitel. Die Extras beschränken sich auf den originalen Kinotrailer sowie Trailer zu weiteren, bei diesem Label erschienenen Filmen.

Trailer zu «Die Maske runter - Deadline U.S.A.»

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.