Neues Spiel, großes Glück!

13.05.2015 Rosemarie Schmitt

Alles neu macht der Mai? Okay, nicht neu ist GLM, denn das Label samt Musikverlag feierte im vergangenen Jahr seinen 25. Geburtstag! Es ist mehr als eine kollegiale Zusammenarbeit zwischen diesem Label und seinen Künstlern. Alle gemeinsam ziehen an einem Strang, stehen im ständigen Austausch, formen die Melodien, die höchstes musikalisches Niveau zum Standard haben, zu kleinen runden Scheiben.


Mulo Francel, Martina Eisenreich, Wolfgang Lohmeier und Stefanie Boltz hatten die Idee zu dem Allstars-Projekt. Mehr als zwanzig Musiker trafen sich an 5 Tagen auf dem oberbayerischen Gut Sonnenhausen um miteinander Musik zu machen, zu reden, Ideen zu haben, Pläne zu schmieden, sich aufeinander einzulassen, zu experimentieren, Konstellationen aufzubrechen, um wundervolle Augenblicke musikalisch zum Ausdruck zu bringen. Fünf Tage Sessions im Gut Sonnenhausen! Heraus gekommen ist «damals» ein Geschenk für uns alle, ein Album auf höchstem musikalischen Niveau. Abwechslungsreich, spannend, leidenschaftlich! ALLSTARS – The Sonnenhausen Session (GLM FM 195-2).

Während der Zeit im Gut entstand bei vielen der Musiker der Wunsch, gemeinsam auf den Bühnen dieser Welt zu stehen. Gut! So trafen sie sich, und es hat Bang gemacht. Genau gesagt drei mal! Stefanie Boltz, Sven Faller (gemeinsam Le Bang Bang!!) und Martin Kälberer. Gemeinsam nicht etwa Le Bang Bang Bang, sondern Le Bang Bang und Kälberer! «In Our Blood» heisst ihr brandneues Album (GLM FM 200).

Sie hat den Groove, den Blues, den Jazz. Sie hat diese kraftvolle Zärtlichkeit in ihrer Stimme, die unter die Haut geht. Ihre Songs und ihre Stimme sind von einer verbindlichen Reife und beweisen eine außerordentliche Musikalität. Gekonnt zieht Stefanie Boltz die Register ihrer vokalen Ausdrucksmöglichkeiten. Das sagte ich Ihnen bereits im vergangenen September. Und den Kälberer kennen Sie auch, denn er bekam für sein Album «Goya» von mir 25hundert ClassiCüße und ein dickes Danke für diese Musik! Wer meine Beiträge liest, der weiß, dass der Bassist Sven Faller eine Sahneschnitte, einer der Besten ist, der mit Konstantin Wecker, Scott Hamilton oder Charlie Mariano spielte.

Und nun kommt der Mai in’s Spiel, der alles neu Machende. Eine neue Konstellation «alter» Hasen. Boltz mit Faller und Kälberer. Neues Spiel, großes Glück! «In our blood» ist geniale, anspruchsvolle Jazzmusik für den Kurzurlaub zwischendurch. «Time stood still» heisst einer der Tracks. Eine der Kompositionen von Stefanie Boltz und ein Song, der auch als Titel des Albums perfekt gepasst hätte.

Herzlichst,
Ihre Rosemarie Schmitt

  • Le Bang Bang und Martin Kälberer
  • Stefanie Boltz und Sven Faller sind Le Bang Bang; Photo by Lena Semmelroggen

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.