Gute Besserung!

... ist ein Buch, das man - so versichert der Herausgeber - «im Krankenzimmer zu den Medikamenten und der Schale mit dem Obst» legen darf, ohne «Arzt oder Apotheker zu fragen», denn «die Dosierung ist nicht festgelegt, die Einnahme muss nicht regelmäßig erfolgen. Nebenwirkungen sind erwünscht, und den Beipackzettel mit den Genesungswünschen» kann man selbst verfassen.


1. Die Story: Die lyrische Hausapotheke hat Dr. Kästner zusammengestellt, eine Romantherapie gibt es auch schon - was soll uns nun dieses Insel-Bändchen?

2. Es ist klein und fein, Flix, Berlin hat das Bezugspapier gestaltet. Ein süßes Ding! Ein Give-away, das für sich selbst wirbt: Büchlein-Lesen ist in jeder Lebenslage gesund!

3. Der Sound: «War einmal ein Bumerang; / War ein weniges zu lang. / Bumerang flog ein Stück, / Aber kam nicht mehr zurück. / Publikum - noch stundenlang - / Wartete auf Bumerang.»

4. Coole Wörter: «Bumerang» - so heißt ein Gedicht von Ringelnatz, das ich hier zum ersten Mal las. Was Ernst Jandl wohl dazu gesagt hätte/hat?

5. Coole Bilder/Der Illustrator: Flix hat hier nicht nur das Bezugspapier gestaltet, sondern vermutlich auch noch die hübschen Vignetten!

6. Zum Nachdenken: «Gestern liebt ich, / Heute leid ich, / Morgen sterb ich: / Dennoch denk ich / Heut und morgen / Gern an gestern.»

7. Das Buch: Matthias Reiner (Hg.): Gute Besserung. Geschichten zum Gesundwerden. Berlin: Insel Verlag 2014, 84 Seiten, 8,30 Euro


-

  •  

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.