Bär im Boot

… ist ein ganz und gar wunderbares Buch, das ein Ende hat, aber doch ganz und gar unendlich ist – so wie der Meereshorizont, wenn man einfach so «an Bord geht».


1. Die Story und 2. Die Helden: In dieser Geschichte geht es um einen Bären. Und um ein Boot. Das Boot heißt Harriet. Eines Tages steigt ein Junge in das Boot. «Wohin?» – «Einfach rüber auf die andere Seite, bitte.» Der Bär rudert los, schließlich ist er ja der Kapitän. Zwischendurch kocht er Tee. Zur Teezeit natürlich. Und ab und an wird gesungen. Bordunterhaltung zur Beruhigung. «Anomalien im Strömungsverlauf», ein Seeungeheuer, Schiffbruch (dreimal) – sie sind gut unterwegs. Das gefährlichste Sandwich von der Welt verursacht Blähungen und sorgt für einen Riesenfurz. Alles ein wenig wie «Warten auf Godot».

3. Der Sound: «Willkommen an Bord», sagte der Bär, stand auf und drehte sich zu dem Jungen um. Er hatte das Boot ruhig gehalten, während der Junge einstieg. Jetzt ließ er den hölzernen Anlegesteg los und stieß sie ab ins offene Wasser. Der Junge spürte, dass es unter seinen Füßen wacklig wurde.« Dieses Gespür wird den Jungen bis zum Schluss nicht verlassen, wo es heißt: »Und sie verschwinden hinterm flachen blauen Horizont und steuern auf den nächsten zu.«

4. Coole Worte: »Kark«, sagte der Vogel bzw. »KARK!« – »Kurs geradeaus also«, sagte der Bär. BUMM! »Oh«, sagte der Junge. »Uff!«, sagte der Bär. »Au!«, sagte der Junge. Und dann sagte eine Weile niemand mehr etwas.

5. Coole Bilder: Sheldon kann aus nichts nicht nur eine unendliche Geschichte machen, sondern auch unendlich gute Bilder, ganzseitige in Farbe und Textillustrationen in Schwarz/Weiß. Der Buchblock selbst ist in dicke Pappe eingebunden, die in die abgegriffene Seekarte mit Gradnetz und dem eingetrockneten Rand der Teetasse des Bärs eingeschlagen ist: so viel helles Blau! Sogar ein Lesebändchen! Man kann dieses vorbildliche Buch nur lieben!

6. Zum Nachdenken: »Da ist doch nichts. Bloß Meer und Meer und noch mehr Meer.«

7. Der Autor: Im Original heißt das Buch »A Boy and a Bear in a Boat", was so gut klingt wie die Hobbys seines Autors auf Deutsch: Comics, Kricket und Kreuzworträtsel. Unsere zweite Illustration zeigt einen Ausschnitt aus einem seiner Skizzenbücher und gleichzeitig, für wen dieses Buch ist: für alle! http://www.daveshelton.com

8. Das Buch: Dave Shelton: Bär im Boot. Aus dem Englischen von Ingo Herzke. Hamburg: Carlsen 2013, 302 Seiten, EUR 15,40


-

  •  

  •  

  •  

»»  mehr im Shop

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.