Romantik bei den Dornbirner Kulturtagen

02.05.2013

02.05.2013 bis 08.05.2013  

Mit insgesamt sieben Schwerpunkt-Veranstaltungen zum Thema «Romantik» beleuchten die Dornbirner Kulturtage 2013 eine kulturhistorische Epoche der großen Gefühle, der politischen Umbrüche, der Sehnsüchte und deren Abgründe. Den Auftakt machen am 2. Mai der Konzertpianist Iván Kárpáti und die Mezzo-Sopranistin Martina Gmeinder mit einem Liederabend unter dem Titel «Slawische Klänge». Zur Aufführung gelangen Werke von A. Dvorak, B. Smetana, F. Chopin, P.I. Tschaikowsky, M. Mussorgsky, A. Borodin sowie S. Rachmaninow.


Der in Budapest geborene Pianist Iván Kárpáti studierte an der Franz Liszt Musikhochschule in Budapest. Nach dem Diplom führten ihn weiterführende Studien nach Wien an die Hochschule für Musik, die er 1978 mit dem Künstlerdiplom abschloss. Seit 1980 lebt er als Klavierlehrer und Konzertpianist in Vorarlberg, seit 1983 unterrichtet er an der Musikschule Dornbirn. Mit seinem Namen sind zahlreiche Solo- und Kammermusikkonzerte im In- und Ausland verbunden.

Die aus Wolfurt stammende Sängerin Martina Gmeinder studierte neben Mathematik Schul- und Instrumentalmusikerziehung mit Hauptfach Gesang am Mozarteum in Innsbruck. Sie setzte ihre Studien an der Hochschule für Musik in Wien fort, danach in Basel. Erfolgreich für ihre Karriere war die Teilnahme an Meisterkursen bei Peter Schreier und Thomas Quasthoff. Sie wirkte als Sängerin bei zahlreichen Messen, Konzerten, Liederabenden und Bühnenproduktionen in Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Italien, Serbien und der Schweiz mit, zuletzt im Rahmen einer Konzerttournee in Japan unter der Leitung von Manfred Honeck.

Hans-Udo Kreuels und Robert Schumann am 8. Mai

Der über 30 Jahre am Vorarlberger Landeskonservatorium tätige Pianist und Musikwissenschafter Hans-Udo Kreuels hält einen Klavier-Studiovortrag zu Robert Schumann. Im spannenden Wechselspiel zwischen Musik und Wort beleuchtet Hans-Udo Kreuels am Mittwoch, den 8. Mai 2013 um 19.30 im Festsaal des Bundesgymnasiums Dornbirn die geniale Fähigkeit Schumanns, seine musikalische Botschaft haargenau auf den Punkt zu bringen. Interpretationsbeispiele dafür findet er anhand vieler so genannter «kleiner» Werke des Meisters der romantischen Miniatur wie den «Kinderszenen», dem «Album für die Jugend», den «Albumblättern» sowie Liedern aus den Gesangzyklen.


Donnerstag, 2. Mai, 19.30 Uhr,
Mittwoch, 8. Mai 2013, 19.30 Uhr

Festsaal des Bundesgymnasiums Dornbirn, Realschulstrasse

  • Iván Kárpáti
  • Martina Gmeinder

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.