Gesäubert / Gier / 4.48 Psychose

06.07.2012

21.01.2012 bis 09.07.2012  Münchner Kammerspiele, Schauspielhaus

Als die englische Theaterautorin Sarah Kane sich 1999 in einer psychiatrischen Klinik erhängte, war sie 28 Jahre alt. Sie hatte fünf Stücke und ein Filmskript geschrieben. Ihr Selbstmord schien die logische Folge eines dunklen, beunruhigenden Oeuvres zu sein, in dem Vernichtung und Selbstzerstörung wichtige Themen sind. In ihren Stücken scheint der Tod menschlicher als das Leben.


Ihre Figuren sind krank, weil sie in einer kranken Welt leben. Es sind Menschen ohne Schutzschild. Die Katastrophen der Außenwelt, sei es Krieg, Machtmissbrauch oder zwischenmenschliche Grausamkeit, werden in ihren Körpern gespeichert.

«Sarah Kanes Stücke sind bestimmt nicht fröhlich, aber ich würde sie nie nur als sehr schwarz beschreiben. Ihr Blick auf die Welt, ihre extreme Empfindlichkeit, haben für mich die Dimension antiker Tragödien. Sie gehören zum Reich des Unentkommbaren, der Vorsehung. Es wäre zu einfach, ihre Texte nur als Symptome der Psychose zu deuten. Dann hätte man es katalogisiert, dann wäre man fertig. Ich bin davon überzeugt, sie schreibt über tiefe Urgefühle.» (Johan Simons)


Gesäubert / Gier / 4.48 Psychose von Sarah Kane
Regie: Johan Simons
Bühne: Eva Veronica Born
Premiere: 21. Januar 2012, 19 Uhr

Weitere Vorstellungen:
22./ 28./ 31. Januar 2012
4./ 19./ 22. Februar 2012
3./ 4./ 23. März 2012
7./ 15. April 2012
11./ 16. Mai 2012
5./ 18. Juni 2012
9. Juli 2012

Münchner Kammerspiele, Schauspielhaus
Maximilianstraße 26-28
D-80539 München
T: 0049 (0)89 233 37100
F: 0049 (0)89 233 96605
W: http://www.muenchner-kammerspiele.de
  • Gesäubert; Foto: Julian Röder
  • Gier; Foto: Julian Röder
  • 4.48 Psychose; Foto: Julian Röder

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.