Händels "Rinaldo" mit Lautten Compagney und Marionetten

07.12.2011

07.12.2011  

Die Aufführung von Händels Oper «Rinaldo» mit Marionetten ist sicherlich sehr außergewöhnlich. Doch die Geschichte des ita­lienischen Marionettentheaters Colla reicht bis in das späte 18. Jahrhundert zurück. Heute gastiert die Compagnia Carlo Colla e Figli mit ihren Aufführungen an der Piccola Scala in Milano sowie in Theatern auf der ganzen Welt. Ihr ungebrochener Er­folg ist ein Zeugnis der großen Mailänder Theatertradition.


Die Lautten Compagney Berlin gilt als eines der renommiertesten deutschen Barockensembles und musiziert heute vor allem in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen bis hin zum barocken Opernorchester. Bereits in der vergangenen Saison konnte dieses Spezialisten-Ensemble, das 2010 mit dem Echo-Klassik-Preis ausgezeichnet wurde, das Dornbirner Publikum begeistern. Die Aufführung dieser Barockoper, die für die Händel-Festspiele in Halle 2011 erarbeitet wurde, stellt sicher einen neuen Höhepunkt dar.

Mitwirkende: Compagnia Marionettistica Carlo Colla e Figli, Lautten Compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner, Ulrike Mayer (Mezzosopran), Gesche Geier (Sopran), Melanie Hirsch (Sopran), Matthias Vieweg (Bariton), Yosemeh Adjei, (Countertenor), Matthias Lucht (Countertenor)


Rinaldo von Georg Friedrich Händel
Mittwoch, 7. Dezember 2011, 19.30 Uhr
Kulturhaus Dornbirn

Einführung in das Programm um
19 Uhr durch Bettina Waldner-Barnay

  • Compagnia Marionettistica Carlo Colla e Figl
  • Wolfgang Katschner
  • Lautten Compagney

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.