Buchtipp im Oktober 11

08.10.2011 Irene Selhofer

Im Oktober 2009 hielt der schwer an Krebs erkrankte britische Historiker Tony Judt einen Vortrag über einige in diesem Buch ausgeführten Themen. Das Interesse und die Rückmeldungen waren so gross, dass er sich entschloss, dieses Buch herauszugeben – für uns ein wertvolles Abschiedsgeschenk. Er verstarb am 6. August 2010.


Wer sich dafür interessiert, wie es zu der derzeitigen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Situation gekommen ist, dem sei dieses Traktat empfohlen.

Judt rechtfertigt den Staat gegen die Propagandisten des Marktes, er warnt, gesellschaftliche Ideale wie Gerechtigkeit und Chancengleichheit der sogenannten Logik des Marktes zu opfern.

Ein Kapitel, «Die Revanche der Österreicher», ist in der Darlegung der historischen Zusammenhänge den aus Österreich stammenden Wissenschaftlern Ludwig van Mises, Friedrich Hayek, Joseph Schumpeter, Karl Popper und Peter Drucker gewidmet.

Judt, Tony: Dem Land geht es schlecht
Ein Traktat über unsere Unzufriedenheit
Hanser Vlg., 2011, 189 S., EUR 19,50

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.