Bei Tag und bei Nacht

... ist ein Buch mit «nur» zwei Seiten; die sind dafür aber ganz besonders lang – nicht im Sinn von Dauer (Tag + Nacht = 24 Stunden), sondern von Strecke (2 x 4 m). Unglaublich, beinahe unfasslich, und doch begreiflich: ein Leporello-Buch!


1. Die Story: Es geht hier um eine Reise, gar um «eine fabelhafte Reise um die Welt», wie der Untertitel verrät. Und die Rückseite: «Einmal um die Welt – bei Tag und bei Nacht, einmal um die Welt – zu Menschen und Tieren, fern und nah, einmal um die Welt – auf den Füßen der Fantasie.» Hin und zurück geht es. Die Reise beginnt so: «Horch! Da ist eine Stimme in der Stadt, die ruft: »Mach dich auf, lass uns auf die Reise gehen, lass uns die Welt umrunden!«» Dann folgt man dem Königstiger im Gangesdelta, bei Tag. Und wenn man dann auf den Galápagos-Inseln angekommen ist, geht man bei Nacht zurück: «Allmählich kündigt sich die Nacht an, es ist an der Zeit zurückzukehren. Und in der Dunkelheit … was hat sich in ihr verändert?»

2. Die Helden: … dieser Geschichte sind wir, schließlich nehmen wir diese zwei 4m-langen, leporelloartig gefalzten Buchseiten bei Tag und bei Nacht auf uns, was heißt: Hitze, Frost, wilde Tiere, fremde Städte und Landschaften und Menschen. Andererseits: eine Weltreise in einem Tag? Auch nicht schlecht!

3. Der Sound: Bei aller Rasanz, die diese eintägige Weltreise suggeriert, ist der Ton der den Bildern beigefügten Texte meditativ: «Schnaufend arbeitet am Reisfeld der Büffel, Tag um Tag. Wie gestern sein Vater und morgen sein Sohn.»

4. Coole Worte: «Weiß flimmert die Sonne über der endlosen Wüste. Und schwarz sind die Schatten, die auf den glühenden Sand fallen.»

5. Coole Bilder: Was hier eben in sorgsamen gewählter Sprache cool zu lesen war, gilt für die Bilder ganz konkret: Bei Sonnenlicht sind die Konturen schwarz, die Flächen weiß; bei Mondlicht ist es umgekehrt. Technik: kunstvolle Linolschnitte.

6. Zum Nachdenken: «Dieses Buch ist allen Kindern gewidmet; mögen sie in Frieden und voller aufwachsen.» J.J. und F.M.

7. Das Buch: Fani Marceau, Joelle Jolivet: Bei Tag und bei Nacht. Eine fabelhafte Reise um die Welt. München: Knesebeck Verlag 2010

8. Die AutorInnen: Unsere Illustratorin, Joelle Jolivet, hat eine sehr linolschnittartige HP. Nachschauen unter http://www.joellejolivet.com.


-

  •  

  •  

  •  

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.