Name-drops keep falling

10.09.2010

10.09.2010 bis 12.09.2010  

Seit acht Jahren findet im beschaulichen Alpenstädtchen Hall in Tirol gegen den Frühherbst hin über drei Tage ein exquisites Name-dropping der Literatur statt. Aber: Wenn heuer vom 10. bis zum 12. September 2010 Literatur gelesen und besprochen wird, werden die Namen das eine sein – freilich nicht das alleinige.


Heinz D. Heisl, Autor und wesentlicher Festivalorganisator, wird übersprudelnd schwärmen; viele Nationalitäten werden eingeladen worden sein; und wie in jedem der bisherigen sieben Jahre werden Namen von geradezu mythischem Klang darunter sein, Namen von AutorInnen, die man schon immer längst gerne gesehen und gehört hätte, weil man sie gelesen hat. Das ist die fundamentale Ambition der Sprachsalz-Crew.

Aber: Diese Crew will auch entdecken und überraschen (Überraschungsgast!). Außerdem: Stets weilt viel Literaturkritik hier. Darüber hinaus: Das Publikum liebt die geladenen AutorInnen. Zu guter Letzt: Meistens ist das Wetter so schön!

Auch heuer wird also eitle Wonne herrschen. Die Klassische Moderne kommt aus Frankreich (Michel Butor), das poetische Originalgenie aus Österreich (Franzobel: Bachmann-Preis!), die große neue Literatur aus Deutschland ( Georg Klein: Bachmann-Preis!), die Cabaret-Legende aus Österreich (Georg Kreisler), der junge bzw. alte Underground aus den USA (John Wray, Carl Weissner).

Das ist schon viel, aber eben nicht alles. Was man entdecken kann: zwei österreichische Autorinnen, Monika Helfer und Erika Wimmer, renommiert und doch zu wenig wahrgenommen, die deutsche Poetry-Slammerin Peh, die US-Amerikanerin Hettie Jones (USA), die Schweizer Autorinnen Katharina Lanfranconi und Isolde Schaad, die Deutsche Gabriele Loges. Viel Frauenanteil also, an Männern sind noch Sigitas Parulskis (Litauen), Rainer Wieczorek (Deutschland) und Fabio Stassi (Italien) zu nennen.

Schließlich und besonders: Georg Kreisler und seine Frau Barbara Peters werden gemeinsam mit Michel Butor und Hettie Jones den traditionellen Sprachsalz-Samstagabend schmeißen! Ein Wochenende wird es sein und am besten, man nimmt sich für die Literatur Urlaub vom normalen Leben. (bs)

(Hall in Tirol) Alle Achtung: 8. Internationale Literaturtage Sprachsalz, das ist:
1. Michel Butor (Frankreich),
2. Franzobel (Österreich),
3. Georg Klein (Deutschland),
5. + 6. Georg Kreisler & Barbara Peters (Österreich),
7. Carl Weissner (Deutschland),
8. John Wray (Österreich/USA) and many others.

8. Internationale Literaturtage Sprachsalz
Freitag, 10. bis Sonntag, 12. September 2010

weiterführende Links:

http://www.sprachsalz.com

  • Barry Miles & Carl Weissner
  • Michel Butor
  • Franzobel
  • Heinz D. Heisl

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.