Buchtipp im April 10

29.04.2010 Irene Selhofer

Was läuft schief in unserer Gesellschaft, wenn ein 13-jähriges Mädchen fragt, was an ihr falsch sei, weil sie noch nie vergewaltigt wurde, wenn 12-jährige Mädchen in einem Bus 12-jährigen Buben einen blasen und beide Geschlechter nicht wissen, wozu das gut sei.


Wenn 14-jährige Mädchen für eine Jause Burschen bedienen, dann sind das sicherlich Extremfälle, zeigen aber eine gesellschaftliche Entwicklung, die alarmierend ist - einerseits die Pornofizierung der Medien und andererseits die Unwissenheit der Eltern, was im Netz und über Handys auf Kinder und Jugendliche einströmt. Bei Jugendlichen zeigt sich der Einfluss darin, dass das Gefühl bei den Bildern nicht mitgeliefert wird und sie Sexualität als Warenaustausch betrachten, mit oben geschilderten Extremen.

Myrthe Hilkens, eine niederländische Musikjournalistin kommt aus der Hip-Hop- und Rapper-Szene. Sie ist alarmiert durch gewalttätige Musikvideos und den Rückfall in extremes Machoverhalten mit dazugehörigen erniedrigten und missbrauchten Frauen einerseits, andererseits weibliche Stars, die sich selbst aufgegeilt und nuttig präsentieren.

Sie untersucht die Auswirkungen auf Jugendliche - speziell junge Frauen - die ungehindert und mitunter ungewollt im Netz Zugang zu Pornos in allen Varianten haben. Auch sie kommt zu dem Ergebnis, das «sexuelles Fastfood» fatale Auswirkungen auf die Jugend hat und plädiert für eine neue sexuelle Befreiung – weder mit Prüderie, Sexfeindlichkeit und angstbesetzter Sexualität noch Sex als inszeniertem Konsumartikel, sondern Sex als «schönste Sache der Welt». Sie fordert die Einführung des Faches «Medienerziehung» in der Schule – das in Holland bereits umgesetzt wird.

Hilkens, Myrthe: McSex. Die Pornofizierung unserer Gesellschaft
Orlanda Frauenverlag, 2010, 207 S., EUR 18.60

  • Myrthe Hilkens

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.