"Hölderlins Tisch" an der Kunstschule Liechtenstein

21.02.2010

22.02.2010 bis 26.02.2010  

Die 1. Winterakademie der Kunstschule Liechtenstein findet vom 22. bis 26. Februar 2010 statt und ist dem Dichter Friedrich Hölderlin gewidmet: «Hölderlins Tisch» - Meisterkurse an den Schnittstellen von Kunst, Literatur und Literaturwissenschaft. Die interdisziplinär konzipierten und parallel stattfindenden Meisterkurse thematisieren die Schnittstelle von Bild, Wort und Vermittlung. Der Künstler Not Vital, die Autorin Angelika Overath und der Literaturwissenschaftler Manfred Koch konnten für die Winterakademie 2010 gewonnen werden.


Friedrich Hölderlin ist ein Dichter des Raums. Kein anderer grosser Lyriker der deutschen Literatur nennt in seinen Texten so häufig die Namen von Städten, Flüssen, Seen, Gebirgsketten und Regionen. Hölderlins Gedichte erheben den Anspruch, diese Räume durch eine unerhört neue, feierliche Sprache als mögliche Orte einer «vaterländischen Umkehr», eines vollkommenen Bewusstseinswandels der Menschen an der Schwelle zum industriellen Zeitalter, zu erschliessen. Die Gedichte führen reale Landschaften so vor Augen, dass die Zerstörungsgewalten der Moderne - die Entheiligung der Natur und der Verlust der sozialen Bindungskräfte - sichtbar werden. Zugleich entdeckt der Dichter in dieser Krisensituation aber auch Zeichen, die auf ein neues, solidarisches Gemeinschaftsleben vorausdeuten. Der interdisziplinäre Workshop möchte den Versuch wagen, Hölderlins Raum-Visionen aufzugreifen und die Möglichkeit ihrer Umsetzung in die Gestaltungsverfahren heutiger Kunst und Literatur zu erproben.

Not Vital (Sent, CH, und New York) setzt sich in seinem Workshop mit dem Thema des Raumes in Hölderlins Werk auseinander: «Hölderlins Tisch und andere Räume». Angelika Overath (Sent, CH) wendet sich mit ihrem Workshop «Kreatives Schreiben: Buchstäblichkeit und Identität» an professionell arbeitende Autorinnen und Autoren. Manfred Koch (Universität Basel) arbeitet mit Lehrpersonen für das Fach Deutsche Literatur und LiteraturwissenschaftlerInnen zum Thema: «Hölderlin entdecken – Vom Verstehen »dunkler« Gedichte». Die Meisterkurse «Hölderlins Tisch» wenden sich an KünstlerInnen, SchriftstellerInnen und LiteraturwissenschaftlerInnen sowie an Studierende und kulturell interessierte Personen, die ihre Arbeit entwickeln möchten, sich weiterbilden wollen und die Auseinandersetzung mit namhaften Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur suchen.

Der konstruktive Austausch zwischen den Disziplinen hat einen hohen Stellenwert im Rahmen der Winterakademie 2010. Besonderer Wert wird auf den konstruktiven Dialog zwischen den TeilnehmerInnen der drei Workshops gelegt: Durch Lesungen von Texten und die Präsentationen von Werken, die im Rahmen der Meisterkurse entstanden sind, durch Vorträge zum Thema und durch spezielle Veranstaltungen, die Interventionen, welche die TeilnehmerInnen an den jeweiligen Arbeitsprozessen der drei Workshops teilhaben lässt.


Hölderlins Tisch - Meisterkurse an den Schnittstellen
von Kunst, Literatur und Literaturwissenschaft
22. bis 26. Februar 2010

Kunstschule Liechtenstein

Churerstrasse 60
FL-9485 Nendeln
T 00423 375 05 05
office@kunstschule.li
http://www.winterakademie.li

  • Friedrich Hölderlin, Pastell von Franz Karl Hiemer, 1792

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.