Kunst für Alle

09.01.2017

19.10.2016 bis 15.01.2017  Albertina

«Kunst für alle!» Unter diesem Credo machen sich die Künstler der Wiener Secession mit Elan an die Wiederentdeckung des Farbholzschnitts. Kunst soll nicht nur einigen wenigen zugänglich sein: Die Reproduzierbarkeit und leichte Verfügbarkeit des Holzschnitts machen es möglich, dass qualitativ anspruchsvolle Kunst schlagartig erschwinglich wird.


Mit einer Ausstellung zum Farbholzschnitt in Wien um 1900 widmet sich die Albertina einem bislang wenig beachteten Kapitel des Wiener Jugendstils. Carl Moll, Emil Orlik, Koloman Moser u. a. entdecken eines der ältesten Druckverfahren der Welt völlig neu: Mit der Betonung von Umrisslinien, der Stilisierung der Motive sowie dem Spiel mit Farbkontrasten werden ihre Werke bahnbrechend für die moderne Bildsprache der Avantgarden am Beginn des 20. Jahrhunderts.

Eine Ausstellung der Albertina in Kooperation mit der Schirn Kunsthalle Frankfurt.


Der Farbholzschnitt in Wien um 1900
19. Oktober 2016 bis 15. Januar 2017

Albertina
Albertinaplatz 1
A-1010 Wien
T: 0043 (0)1 534 83-555
F: 0043 (0)1 534 83-430
E: info@albertina.at
W: http://www.albertina.at


Öffnungszeiten

Täglich 10 – 18 Uhr
Mittwoch 10 – 21 Uhr

 


  • Carl Moser: Fischerboot bei Ebbe, 1906. Albertina, Wien
  • Carl Moll: Belvederegarten im Winter, um 1905. Albertina, Wien
  • Koloman Moser: November, 1902. Albertina, Wien
  • Maximilian Kurzweil: Der Polster, 1903. Albertina, Wien

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.