Pop meets Pop

11.06.2011

04.03.2011 bis 13.06.2011  

Vom 4. März bis zum 31. Mai 2011 präsentiert Beatlemania Hamburg die Andy Warhol-Ausstellung «Pop meets Pop». In den Räumlichkeiten des Beatles-Museums erwarten die Besucher einige der populärsten Werke des legendären Pop-Art-Künstlers, darunter auch einige Beatles-Motive. Gegen die biedere Ästhetik der Nachkriegszeit und eine gedankliche Fokussierung auf die Wohlstandsgesellschaft und Konsumgüterindustrie erhoben sich ab Mitte der 1950er Jahre die Proteste einer jungen Generation, die nach neuen Ausdrucksformen suchte - und sie in der Pop-Art fand.


Während viele Arbeiten dieser Kunstrichtung primär Ausdruck des Zeitgeistes waren und später mehr oder weniger in Vergessenheit gerieten, konnte die Zeit den Werken einiger weniger Künstler nichts anhaben – ganz im Gegenteil: Die Bedeutung ihrer Arbeiten nahm im Laufe der Jahre stetig zu. Eine der Leitfiguren der Pop-Art, dessen Einfluss und kreative Energie auch heute noch deutlich spürbar ist, war zweifellos Andy Warhol. Auch die Beatles prägten und beeinflussen die Popkultur mit ihren Songs, ihren Videos, Filmen und ihrem Artwork bis heute. Sie gehörten nicht wie Andy Warhol dem New Yorker Underground an, doch das Verhältnis vor allem von John Lennon und seiner Frau Yoko Ono zu dem Pop-Art-Künstler war von vielen Gemeinsamkeiten geprägt.

Die Ausstellung «Pop meets Pop» vermittelt ihren Besuchern einen Ausschnitt genialer Begebenheiten. Sie ist die fragmentarische Illustration einer Ära, in der zwei einzigartige Persönlichkeiten für einen Moment aneinander «vorbeihuschten», um sich kennenzulernen und sich näher zu kommen. Es war ein Zusammentreffen zweier Titanen der Künste, die mit ihrer Persönlichkeit, ihrer Kreativität, ihrer Philosophie und ihrem persönlichen Leben zu popkulturellen Leitbildern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden, zu Ikonen, die ihr Werk unsterblich gemacht hat.

Beatlemania Hamburg zeigt im Original einige der populärsten Arbeiten Warhols, darunter die Portraits von Marylin Monroe, Ingrid Bergmann, Judy Garland oder Goethe, Variationen der Campbell Soup Cans, Teile der «Ladies & Gentlemen»-Serie und seine berühmte «Cow». Und natürlich fehlen bei einer Warhol-Ausstellung in den Räumen von Beatlemania auch nicht das Portrait von John Lennon und seine Beatles-Motive. Zahlreiche Fotos dokumentieren darüber hinaus die Beziehung zwischen Andy Warhol und dem Beatle. Insgesamt 80 Arbeiten Warhols und Fotografien von Billy Name umfasst die Ausstellung « Pop meets Pop», darunter einige, die erstmalig in Deutschland gezeigt werden. Die Exponate sind Leihgaben des Andy Warhol Museum of Modern Art Slowakei.

Getreu des Beatles-Songs «Eight Days A Week» ist Beatlemania Hamburg täglich von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.


Pop meets Pop
4. März bis 13. Juni 2011

Beatlemania Hamburg
Reeperbahn/Ecke Gr. Freiheit - Nobistor 10
D 22767 Hamburg / St. Pauli
T 0049 (0)40 311 718 18

weiterführende Links:

http://www.beatlemania-hamburg.com

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.